Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 306.758
  Pressemitteilungen gelesen: 39.738.139x
09.01.2018 | Vereine & Verbände | geschrieben von Helga Quirini¹ | Pressemitteilung löschen

Blick hinter die Kulissen des Musikbusiness mit VDMplus

Musikwerke, Künstler, Label, Konzerte - all dies ist im Musikgeschäft offensichtlich. "Aber wichtig ist der Blick hinter die Kulissen der Branche", weiß VDMplus-Vorstand Klaus Quirini aus jahrzehntelanger Erfahrung. Wer im Musikbusiness Erfolg haben will, muss viele Zusammenhänge verstehen", sagt der Branchenprofi vom Verband Deutscher Musikschaffender ( http://www.VDMplus.de (http://www.VDMplus.de)).

Daher vermittelt der VDMplus seinen Mitgliedern alles Wissenswerte rund um das Geschäft mit Musik, betont Udo Starkens, Generalmanager des renommierten Verbands: "Ob juristische und steuerliche Fragen, Vertragsangelegenheiten, Lizenzen, Geschäftsformen, Promotion oder Bemusterung - wir klären Musikschaffende aller Art auf und beraten sie individuell. Besonders aktuelle Entwicklungen zu analysieren, wie z. B. die Auswirkungen des Deals zwischen Facebook und Universal bzw. jetzt auch Sony, gehört zu unserer Arbeit."

Während beim Aktienhandel Insiderwissen nicht angewendet werden dürfe, sei dieses Wissen um die Zusammenhänge im Hintergrund im Musikgeschäft unerlässlich, ergänzt Quirini.
Und: "Um in der Musikbranche erfolgreich zu sein, ist ein Blick hinter die eigenen Kulissen notwendig. Die Musik steht im Vordergrund, aber wenn man damit Geld verdienen will, muss der Background stimmen", beschreibt Quirini. Starkens stimmt zu: "Nicht nur Künstler, Noten, Konzerte und dergleichen müssen gut sortiert sein. Hinter jedem Erfolg steht ein gut organisiertes Büro." Deshalb lege der VDMplus größten Wert darauf, seine Mitglieder in ganzheitlichem Musikmanagement zu schulen.

"Ablage, Verträge, Rechnungen, Belege, Kontakte, Öffentlichkeitsarbeit, eine Vielzahl von Formularen und noch viel mehr müssen beherrscht werden. Und wenn das Büro hinter der Musik mit System effektiv arbeitet, bleibt umso mehr Zeit für die Kreativität, die im Musikbusiness immens wichtig ist", führt Quirini aus. Zu der Fülle von Leistungen, die der starke Branchenverband seinen Mitgliedern kostenlos bietet, zählen daher auch wertvolle Tipps, wie man sein Büro bestens aufstellt.

"Hinzu kommen ganz praktische Dinge wie Musterverträge und Ausfüllhilfen für Formulare und Verträge sowie sehr nützliche und zeitsparende Kalkulatoren für die Musikbranche, mit denen zum Beispiel Tantiemen oder Gebühren spielend leicht berechnet werden können", fügt Starkens hinzu.

( vdmplusmusik@facebook (http://fb.com/vdmplusmusik))

Bildquelle: Fotolia © V. Yakobchuk

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.vdmplus.de
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Josefsallee 12 52078 Aachen

Pressekontakt
http://www.vdmplus.de
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Josefsallee 12 52078 Aachen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Vereine & Verbände"

| © devAS.de