Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 100
  Pressemitteilungen gesamt: 268.904
  Pressemitteilungen gelesen: 34.270.109x
04.02.2011 | Werbung, Marketing & Marktforschung | geschrieben von Matthias Fricke¹ | Pressemitteilung löschen

Viral Marketing

Viral Kampagnen sind en vogue und in vielen Unternehmen schon integraler Bestandteil des Marketings. Ob bei etablierten Markenartikelunternehmen oder Startups - inzwischen hat sich herumgesprochen, dass das Prinzip des viralen Marketings genial ist. Mit viralen Effekten und ohne große Mediainvestments eine Werbebotschaft verbreiten, dazu noch eine hohe Kontaktqualität durch Sympathie- und Vertrauenstransfer innerhalb von Peer Groups erzielen - das ist die Kür des modernen Marketers. Doch die Praxis hat ihre Tücken: Zu viele Kampagnen funktionieren nicht viral und erreichen die mit der Kampagne verfolgten Zielsetzungen nicht.

Woran liegt es? Lässt sich der Erfolg von Viral Kampagnen vorhersagen? Jeder Kreative weiß: Bei der Bewertung von Kreativkonzepten gibt es oft so viele Meinungen wie Personen, die am Kreativprozess beteiligt sind. Letztendlich wird oft nach Gefühl entschieden. Bei dieser Vorgehensweise müssen Werbetreibende eine hohe Fehlerquote akzeptieren.

Wie entfacht man mit Hilfe eines "Virus" in Form einer unkonventionellen Werbebotschaft eine epidemische Verbreitung? Wie kann man die Botschaft so verpacken, dass sie bestimmte Zielgruppen in Form besonders aktiver und gut vernetzter Verbraucher, Trendsetter und Meinungsführer anspricht?

Die dot-gruppe mit ihrer über 10-jährigen Expertise im viralen Marketing hat sich ausgiebig mit diesen Fragestellungen beschäftigt und mit dem Viral Piloten ein zuverlässiges Analyseinstrument entwickelt. Über 150 Viral Kampagnen - ob Top oder Flop - wurden von der dot-gruppe analysiert und Erfolgsfaktoren herausgearbeitet, mit denen sich Viral Kampagnen schon im Konzeptstadium valide beurteilen lassen. Diese Faktoren wurden je nach ihrem Einfluss auf den Kampagnenerfolg bewertet und in Relation zueinander gesetzt, so dass die Studie eine präzise Konzeptevaluation beinhaltet. Der Viral Pilot gibt dem Marketer ein präzises Handwerkszeug an die Hand, um die komplexe Thematik zu beherrschen.

Das Know-how mittels Viral Piloten bietet die dot-gruppe sowohl Werbeagenturen als auch Unternehmen an. Bernhard Longin, CEO der dot-gruppe: "Das Analyseinstrument ist ein erstklassiges Marketing Management Tool, denn damit lassen sich funktionierende Konzepte zuverlässig weiter optimieren. Mit dem Viral Piloten steht erstmalig ein Analyseinstrument zur Verfügung, mit dem sich zuverlässige Vorhersagen treffen und Fehlinvestments vermeiden lassen".

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.dot-gruppe.com
dot-gruppe / dot-films GmbH
Erkelenzdamm 59/61 10999 Berlin

Pressekontakt
http://www.dot-gruppe.com
dot-gruppe / dot-films GmbH
Erkelenzdamm 59/61 10999 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Werbung, Marketing & Marktforschung"

| © devAS.de