Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 136
  Pressemitteilungen gesamt: 300.438
  Pressemitteilungen gelesen: 38.834.916x
11.09.2018 | Werbung, Marketing & Marktforschung | geschrieben von Andreas Steinrücke¹ | Pressemitteilung löschen

Neuer Player im TV-Ad-Tech-Markt

Pressemitteilung
Neuer Player im TV-Ad-Tech-Markt

XAD, einer der führenden TV-Ad-Tracking & Analytics-Dienstleister im deutschsprachigen Raum, und spoteffects, Pionier in der crossmedialen TV-Werbewirkungsmessung, fusionieren zur XAD spoteffects GmbH.

München, den 12. September 2018. XAD, einer der größten Anbieter von TV-Ad-Tracking & Analytics in der DACH-Region, und der Pionier in der TV-Werbewirkungsmessung spoteffects fusionieren ab sofort zur XAD spoteffects GmbH. Durch die Bündelung von Know-how und hochentwickelten, proprietären, Algorithmus-basierten Analyse-Tools entsteht ein marktführendes Unternehmen, das integrierte Dienstleistungen in den Bereichen TV-Ad-Analytics, crossmediale TV-Werbewirkungsmessung und crossmediale Kampagnenoptimierung bietet, und aktuell bereits über 400 Kunden betreut. Dazu zählen die größten Mediaagenturen, namhafte Marken, Beratungsunternehmen und rund 40 Prozent der im TV am stärksten Werbung schaltenden E-Commerce-Firmen. Andreas Steinrücke, Gründer und Geschäftsführer von XAD, und Jasper Sasse, Gründer und Geschäftsführer von spoteffects, bilden die gemeinsame Geschäftsführung der neuen XAD spoteffects GmbH, die mit rund 35 Mitarbeitern an drei Standorten in München agiert.

XAD wurde 2010 von dem Medienmanager Andreas Steinrücke gegründet. Auf der Grundlage einer hochentwickelten, automatischen Videoerkennung trackt XAD allein in der DACH-Region rund 90 TV-Kanäle im 24/7-Takt. Die Datenerkennung erfolgt in Echtzeit und alle Daten stehen online auf XAD.TV für Markt- und Wettbewerbsanalysen zur Verfügung oder können über Application Programme Interfaces (APIs) zur Synchronisation mit Online-Werbemaßnahmen genutzt werden. Seit zwei Jahren ist XAD auch mit einem Angebot in der crossmedialen TV-Werbewirkungsmessung auf dem Markt.

"Zukünftig wollen wir gerade in der crossmedialen TV-Werbewirkungsmessung unser Know-how zusammenführen und mit noch mehr Ressourcen unsere Forschung und Entwicklung vorantreiben. Damit werden wir in Zukunft unserem Anspruch als Innovationstreiber noch gerechter", meint Andreas Steinrücke, bisher Geschäftsführer von XAD und nun Co-Geschäftsführer der XAD spoteffects GmbH.
spoteffects, 2013 von Jasper Sasse gegründet, beschäftigte sich von Anfang an mit der Korrelation von TV-Einsätzen und Website-Traffic. Heute gilt spoteffects in diesem Bereich als Marktführer in Deutschland und ist ein gefragter Ansprechpartner namhafter Media-Agenturen und unzähliger Werbetreibender.

"Mit unserem Zusammenschluss steigern wir unsere Kompetenz, erweitern unser Leistungsspektrum und bauen unsere führende Position weiter aus", so Jasper Sasse, bisher Geschäftsführer von spoteffects und nun Co-Geschäftsführer der XAD spoteffects GmbH.
Beide Unternehmen bieten die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Partnerschaft. Sie sind extrem komplementär, verfügen über die gleiche Wachstumsdynamik, sind durch Innovation getrieben, und verfolgen strategisch die gleichen Ziele. Mit der Fusion bündeln sie ihr umfangreiches Know-how und treiben mit noch mehr Ressourcen Forschung und Entwicklung voran. Damit wird die neue XAD spoteffects GmbH zukünftig noch schneller auf sich ständig verändernde Erfordernisse im Markt reagieren können und sich weiterhin als Innovationstreiber behaupten können.

Insgesamt bedeutet die Fusion mehr wirtschaftliche Effizienz und noch höhere inhaltliche Kompetenz. Die Zusammenführung der Teams vergrößert die Struktur, beschleunigt die Prozesse und schafft mehr Zeit für die Umsetzung individueller Anforderungen im Kundenmanagement. Gleichzeitig legen beide Unternehmen mit diesem Zusammenschluss auch die Basis für weiteres Wachstum im In- und Ausland.

Bildquelle: XAD spoteffects GmbH

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.xad.tv
XAD spoteffects GmbH
Saarstrasse 7 80797 München

Pressekontakt
http://www.hussprconsult.de
Huss-PR-Consult
Lindenstrasse 4 82166 München-Gräfelfing

Weitere Meldungen in der Kategorie "Werbung, Marketing & Marktforschung"

| © devAS.de