Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 118
  Pressemitteilungen gesamt: 302.446
  Pressemitteilungen gelesen: 39.109.647x
30.05.2011 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Krannich Cornelia ¹ | Pressemitteilung löschen

Presseinformation VAC-Werkstoffe im All: VACUUMSCHMELZE unterstützt Satelliten-Projekt

Hanau / Frankfurt - Hochleistungswerkstoffe der VAC fliegen ins All: Eine
Gruppe Studenten von der Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (SUPSI) hat beim Bau eines kleinen würfelförmigen Satelliten Unterstützung aus Hanau erbeten. TIsat-1, so heißt der Satellit, hat eine Masse
von einem Kilogramm und eine Kantenlänge von zehn Zentimetern. Die Schweizer beteiligen sich damit an einem internationalen Programm für Universitäten namens CubeSat. Die VAC versorgte die Studenten dazu mit
Stangenabschnitten verschiedener Durchmesser aus PERMENORM® 5000
H2, welches zur magnetischen Schwingungsdämpfung benötigt wird, sowie mit Dauermagneten aus VACODYM®, die dafür sorgen, dass sich der Satellit
am Erdmagnetfeld ausrichten kann. Damit wurde die VAC offizieller Sponsor des Projekts. Am 12. Juli des vergangenen Jahres war Take-off: TIsat-1 wurde mit der Rakete PSLV-C15 vom Sriharikota Space Center in Indien ins Weltall geschossen. Seitdem sendet er von dort aus Signale zur Erde. VACODYM-Magnete werden auf der Basis von Neodym-Eisen-Bor-Legierungen hergestellt und besitzen die höchsten heute zur Verfügung stehenden Energiedichten. Verantwortlich für die hervorragenden magnetischen Eigenschaften dieser Werkstoffgruppe ist die stark magnetische Matrixphase Nd2Fe14B mit einer sehr hohen Sättigungspolarisation und hoher magnetischer Anisotropie. Eine
zähe neodymreiche Binderphase an den Korngrenzen verleiht diesen Magneten
zudem gute mechanische Eigenschaften.
Bei PERMENORM 5000 H2 handelt es sich um eine 48 % NiFe-Legierung mit
einer relativ hohen Sättigungspolarisation (1,55 T) bei mittleren Werten der Anfangs- und Maximalpermeabilität. PERMENORM 5000 H2 wird mit grobkörnigem isotropem Gefüge geliefert und eignet sich für zahlreiche Anwendungsbereiche, wie etwa Summenstromwandler und Relaisteile für FI-Schalter, Messwandler, Übertrager, Speicherdrosseln, Abschirmungen, Rotor- und Statorbleche, Spulen- kerne für Schrittschaltmotoren in Quarzuhren, Flussleitbleche und Polstücke in Magnetventilen.

Pressekontakt:
Adalbert Ströhle
VACUUMSCHMELZE GmbH &
Co. KG
Tel. +49 (0)6181 / 38-0
Fax +49 (0)6181 / 38-2645
Adalbert.Stroehle@
Vacuumschmelze.com
Cornelia Krannich/
Stefan Ehgartner
Trademark PR GmbH
Goethestraße 66
D-80336 München
Tel. +49 (0)89 / 444 46 74 55
Fax +49 (0)89 / 444 46 74 79
cornelia.krannich@trademarkpr.com
stefan.ehgartner@trademarkpr.com

Kontaktadresse für Leseranfragen:
VACUUMSCHMELZE GmbH &
Co. KG
Postfach/P.O.B. 22 53
D-63412 Hanau
Tel. +49 (0)6181 / 38-0
Fax +49 (0)6181 / 38-2645
info@vacuumschmelze.com
http://www.vacuumschmelze.com

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
vacuumschmelze.com
Vacuumschmelze
Postfach P.O.B. 2253 63412 Hanau

Pressekontakt
http://trademarkpr.eu
Trademark PR
Goethestrasse 66 80336 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de