Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 11
  Pressemitteilungen gesamt: 274.345
  Pressemitteilungen gelesen: 35.078.092x
31.01.2011 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Claudia Dechamps¹ | Pressemitteilung löschen

KatHO NRW Aachen: Neues Führungsduo

Ein neues Führungsduo übernimmt mit dem Sommersemester 2011 die Leitungsaufgaben an der Katholischen Hochschule NRW Aachen. Professor Dr. Alexander Trost ist neuer Dekan und Nachfolger von Professorin Dr. Marianne Genenger-Stricker. Neue Prodekanin ist Professorin Dr. Ute Antonia Lammel, sie folgt Professor Dr. Wolfgang Domma im Amt nach.

Die Katholische Hochschule NRW ist mit rund 3.500 Studierenden Deutschlands größte staatlich anerkannte Fachhochschule in kirchlicher Trägerschaft. An der Abteilung Aachen, einem der vier Standorte der KatHO NRW, gibt es rund 750 Studierende der Sozialen Arbeit.

Professor Trost ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und
-psychotherapie und Facharzt für Psychosomatische Medizin, sowie systemischer Lehrtherapeut und Supervisor. Er lehrte von 1990 bis 2000 an der KatHO NRW in Köln und seit 2000 in Aachen. Zu seinen Schwerpunkten zählt die bindungsorientierte Arbeit mit psychisch und sozial auffälligen Kindern und Jugendlichen sowie die Begleitung von Familien in verschiedenen Feldern der sozialen Arbeit.

Professor Trosts aktuelle Forschungsvorhaben beschäftigen sich mit der Interaktion und Regulation bei drogenkranken Müttern und ihren Säuglingen und mit den Themen Bindung, Halt und Lösung als handlungsleitenden Variablen in helfenden Berufen.

Professor Trost verfügt über langjährige klinische und therapeutische Berufserfahrungen auf den Gebieten der Psychiatrie und der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Professorin Lammel ist Diplom-Sozialarbeiterin und arbeitete langjährig in der Suchthilfe und in zahlreichen anderen Feldern Sozialer Arbeit. 1985 war sie Mitbegründerin der Aids-Hilfe Aachen. Seit 1991 lehrt sie an der KatHO NRW Aachen Theorien und Konzepte Sozialer Arbeit, sie leitet den Masterstudiengang Klinisch-Therapeutische Soziale Arbeit. Zu ihren Schwerpunkten gehören Suchttherapie, Suchtgefahren im Jugendalter, Essstörungen, Online-Spielsucht und Klinische Sozialarbeit.

Aktuell arbeitet Professorin Lammel u.a. an einem Monitoring zum Rauschmittelkonsum und Freizeitverhalten Jugendlicher an weiterführenden Schulen in Aachen. Außerdem betreut sie wissenschaftlich ein Peer-to-Peer Präventionsprojekt im Kreis Heinsberg, bei dem Jugendliche ihre Gleichaltrigen über Suchtgefahren informieren und beraten.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.katho-nrw.de/aachen/
Katholische Hochschule NRW Aachen
Robert-Schumann-Str. 25 52066 Aachen

Pressekontakt
http://www.claudia-dechamps.de
Claudia Dechamps Agentur für Kommunikation
Luxemburger Ring 32 52066 Aachen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de