Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 25
  Pressemitteilungen gesamt: 276.828
  Pressemitteilungen gelesen: 35.448.485x
14.01.2015 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von James Lamb¹ | Pressemitteilung löschen

ERNEUERBARE RESSOURCEN GANZ OBEN AUF DER AGENDA DES POLYURETHAN-KONGRESSES UTECH EUROPE 2015

Das Thema Nachhaltigkeit und zunehmende Nutzung erneuerbarer und wiederverwertbarer Ressourcen bei der Polyurethanherstellung stehen im Mittelpunkt der Technik-Eroeffnungssitzung des Kongresses UTECH Europe 2015, der vom 14.-16. April im MECC, Maastricht/Niederlande, stattfindet.

Die Sitzung zu erneuerbaren Ressourcen besteht aus 11 Vortraegen, bei denen zahlreiche unterschiedliche Verfahren Steigerung der Nachhaltigkeit in Herstellung und Einsatz von Polyurethanen vorgestellt werden, einschließlich der neuesten weltweiten Entwicklungen bei der Herstellung von Rohmaterialien.

Zu den Referenten zum Thema verstaerkte Verwendung aufbereiteter Materialien zaehlen Anders Thorsten von der Polyurethan-Abteilung des Fraunhofer ICT mit seinem Vortrag ueber Komponenten, die aus erneuerbaren Ressourcen und Rezyklaten bestehen, und Kai Klockemann von Performance Chemicals GmbH, der die Frage stellt, wo der Wiederverwendung erneuerbarer Produkte oder Rezyklate in der Polymerherstellung Grenzen gesetzt sind. Auch Richard P. Beatty von Invista haelt einen Vortrag ueber die Verwendung aliphatischer Polyesterpolyole mit Rezyklatanteil fuer die Herstellung von HR-Kaltschaum.

Zwei Praesentationen widmen sich den vergangenen und kuenftigen Fortschritten bei CO2-basierten Polyolen: Dr. Christoph Guertler von Bayer MaterialScience mit einem Vortrag ueber das Projekt "Dream Production" sowie Nachhaltigkeit und zukuenftige Forschungsperspektiven, gefolgt von Simon Waddington von Novomer, der die Verwendung CO2-basierterPolyole bei Weichschaum-Anwendungen beleuchten wird.

Chen Changsheng von Wanhua praesentiert Entwicklungen und Anwendungen biobasierter Polycarbonatdiole. Der Vortrag von Richard Jannsen dreht sich um erneuerbare Polyesterpolyole und Polyurethane auf Biosuccinium-Grundlage. Angela Austin von Omni Tech International praesentiert ein Update zum Einsatz sojabasierter Chemikalien in der PUR-Branche, und Irena Vitkauskiene von der NEO Group beurteilt die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der nachhaltigen aromatischen Polyesterpolyole.

Zu den Referenten, die auf Nachhaltigkeit im groeßeren Kontext in der PUR-Branche eingehen, gehoeren Dr. Stephanie Vogel von Bayer MaterialScience, die untersuchen wird, wie PUR fuer mehr Nachhaltigkeit in Unternehmen sorgt sowie Shaibal Roy von DuPont, der erlaeutern wird, wie eine bessere Performance zur Reduzierung des oekologischen Fußabdrucks beitraegt - ein Blick in die OEkobilanz.

Der Kongress UTECH Europe bietet ein umfassendes Programm mit ueber 90 detaillierten Fachvortraegen in insgesamt 11 Sitzungen, bei denen die neuesten Entwicklungen in der Welt der Polyurethane vorgestellt werden. In der begleitenden Fachmesse stellen mehr als 80 Unternehmen ihre neuesten Angebote fuer die PUR-Branche aus. Die Kombination des Events UTECH Europe aus einem Kongress auf hoechstem Niveau und einer großen Fachmesse ist einzigartig: Kongressteilnehmer und Besucher koennen sich auf jedem wichtigen Gebiet der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung in dieser sich rasant entwickelnden Technologie auf den neuesten Stand bringen.

Das Kongressprogramm bietet Sitzungen zu allen Bereichen der PUR-Branche einschließlich Maerkten, neuesten Entwicklungen in der Polyurethan-Forschung und Innovationen bei Material und Maschinen. den verschiedenen Anwendungsbereichen von PUR wie der Automobilbranche, Weichschaum, energieeffizientem Hartschaum, Polyurea (in Zusammenarbeit mit PDA Europe) und CASE (Coatings, Adhesives, Sealants and Elastomers) gewidmet. Außerdem findet eine ISOPA-Sondersitzung zu REACH und Brandschutz statt.

Interessenten, die einen Platz beim Kongress UTECH Europe 2015 buchen oder sich im Voraus fuer einen kostenlosen Zutritt zur Fachmesse anmelden moechten, haben hierzu auf http://www.utecheurope.eu die Moeglichkeit. Fruehbucher erhalten einen großzuegigen Rabatt auf die Teilnahmegebuehr, der sich nach der Teilnahmedauer von einem, zwei oder allen drei Tagen richtet. Der Fruehbucherrabatt ist bis zum 30. Januar 2015 gueltig.

Bildquelle: Crain Communications

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.crain.com
Crain Communications
Carolyn House, 4th Floor, Suite 1, 26 Dingwall Road CR0 9XF Croydon

Pressekontakt
http://www.lermann-pr.com
Lermann Public Relations
Am Hochacker 2 85630 Grasbrunn

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de