Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 102
  Pressemitteilungen gesamt: 274.448
  Pressemitteilungen gelesen: 35.092.079x
02.02.2011 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Nicole Kotterba¹ | Pressemitteilung löschen

bett1.de verrät was Frühaufstehern den Schlaf raubt

Berlin, 02.02.11 - bett1.de ist ein Onlineshop für den Schlafzimmerbedarf, welcher unter der URL http://www.bett1.de erreichbar ist. Die Geschäftsführerin Nicole Kotterba sorgt für ein ständig aktuelles Sortiment an Matratzen, Rahmen und Bettwaren verschiedener Markenhersteller. Auch die Verbraucheraufklärung zum Thema Schlaf gehört für sie zu einem kundenorientierten Onlineshop dazu. Da sie selbst zu den Frühaufstehern gehört, fand sie die neusten Erkenntnisse der Chronobiologie sehr interessant.

Forscher der Berliner Charité entschlüsselten das Frühaufsteher-Gen, welches die innere Uhr schneller laufen lässt. Dies ist eine ernstzunehmende erhebliche Störung. Von FASPS (Familial Advanced Sleep Phase Syndrome) Betroffene werden regelmäßig gegen 18 Uhr müde und sind dafür bereits um 4 Uhr morgens wieder fit. Ihre innere Uhr geht folglich vor. Wären diese Menschen nicht an den, durch das Tag-Nacht-Regime, festgelegten Rhythmus gebunden, würde ihr Tag nur ca. 21 Stunden dauern und sich somit ständig nach vorne verlagern.

Verantwortlich dafür ist das mutierte Gen "Period 2". Das Team um Achim Kramer, vom Institut für Immunologie der Berliner Charité, konnte auf dem Gen die Stelle identifizieren, die für die innere Zeitverschiebung sorgt. Doch nicht nur für das Frühaufstehen ist es verantwortlich, auch der umgekehrte Fall der Nachteulen, deren Tag ruhig etwas länger sein dürfte, existiert.

Frau Kotterba sagt zu dem Thema: "Auch unsere Schlafgewohnheiten legen mal wieder die Gene fest. Doch egal ob man früh oder spät zu Bett geht, eine passende Matratze ist für den erholsamen Schlaf unerlässlich. Die Meridian 24 aus der Blackline von Panther zum Beispiel besitzt einzigartige Liegeeigenschaften mit einem unverwechselbaren Komfortgefühl. Außerdem wird durch die extrem hohe Offenporigkeit des Kerns ein optimaler Luft- und Feuchtigkeitstransport gewährleistet. Weitere Informationen finden Sie in unserem Onlineshop unter http://www.bett1.de. "

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bett1.de
7 Zonen GmbH
Friedrichstraße 200 10117 Berlin

Pressekontakt
http://www.bett1.de
7 Zonen GmbH
Friedrichstraße 200 10117 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de