Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 98
  Pressemitteilungen gesamt: 276.901
  Pressemitteilungen gelesen: 35.453.607x
07.02.2011 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Hans Kolpak¹ | Pressemitteilung löschen

V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG jetzt an MagnaMedics GmbH beteiligt: Hoch performante Nanopartikelsysteme und Micropartikelsysteme

Die V+ GmbH & Co. Fonds 3 KG beteiligt sich an der MagnaMedics GmbH mit 5,55 % Anteilen. MagnaMedics In-Vitro Diagnostik steht für qualitativ hochwertige Nano- und Micropartikel samt den zugehörigen Materialien. Vom Aachener Unternehmenssitz aus entwickelt und vertreibt MagnaMedics international für Kunden aus dem Life Science Bereich, u.a. Entwicklungs-Institute, analytische und klinische Labore, In-Vitro-Diagnostik Service-Labore, Biotechnologieunternehmen und pharmazeutische Unternehmen. Die Bereiche Produktion, Qualitätssicherung, Anwendungstechnik, Entwicklung und Vertrieb werden von acht Mitarbeitern wahrgenommen.

Technologieplattform von MagnaMedics
Kern der MagnaMedics-Produkte sind die magnetischen und nichtmagnetischen sphärischen Silikapartikel, die zwischen 200 Nanometer und 5 Micrometer klein sind, je nach Anwendung. Daneben kommen auch andere Materialien, wie Gelatine, Polystyrol oder Dextran zum Einsatz.

Die physikalischen Eigenschaften wie magnetische Separationsgeschwindigkeit, Farbe, Transparenz und Dichte werden durch den Anteil an eingekapselten Eisenoxiden und Farbstoffen in Bezug zum Silikaträgermaterial bestimmt. Durch Oberflächenmodifikationen, wie die Einführung von COOH, NH2, SH oder PEG-Funktionalitäten werden schlussendlich biologische Funktionen eingeführt. Dies geschieht in der MagnaMedics Produktion durch die gezielte Kopplung von Proteinen wie Protein A, Protein G und Streptavidin oder durch den Endkunden, der ein Zielmolekül der Wahl an funktionalisierte Silikapartikel koppelt.

Die physikalischen und biologischen Parameter können dabei frei variiert werden, was maximale Flexibilität und den Einsatz der Silikapartikel in verschiedensten Anwendungen erlaubt. Schwerpunkte bilden hierbei die Bereiche Genomics, Proteomics und In-vitro-Diagnostik.

MagCustom - Produktentwicklung für universelle Partikelsysteme
Der MagCustom-Prozess erlaubt MagnaMedics die ultraschnelle Entwicklung neuer Produkte auf Kundenwunsch. Die Innovation liegt in der Flexibilität, den so möglichen Problemlösungen und in der Kostenersparnis. Ein Katalog von acht Produktlinien bildet das Tor zu zahllosen Anwendungen. MagSi-Produkte eignen sich hervorragend zur Automatisierung von diagnostischen und analytischen Prozessen. MagnaMedics fokussiert sich auf enge Partnerschaften mit Automatisierungsherstellern und schafft mit diesen Lösungen für Hochdurchsatz-Labore und flexible Service-Labore. Beispiele sind Probenvorbereitung für PCR und Sequencer, magnetische Partikel für ein System zur Messung von Knochenerkrankungen, Probenbearbeitung mit magnetischen Beads und Probenvorbereitung für Maldi-TOF.

Die Vertriebskanäle und Partner von MagnaMedics sind vielfältig: Neun Projekte und Plattformen, zwölf OEM und Distributionen in achtzehn Ländern sowie acht Institute, Forschungszentren und Universitäten.

Quellen
http://www.magnamedics.com

Fachbegriffe
http://de.wikipedia.org/wiki/Mikropartikel
http://de.wikipedia.org/wiki/In-vitro-Diagnostik

pdf-Präsentation von 1,3 MBytes
http://www.vplus-management.de/presse/pm _2011_05_01_magnamedics/bu_magnamedics.pdf
Klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen Sie "Ziel speichern unter" aus!

Unternehmensinformation
MagnaMedics entwickelt und vertreibt Nano- und Micropartikel für die in-vitro-Diagnostik, für eine schnellere und kostengünstigere Detektion von Biomolekülen sowie zur Vorbereitung von analytischen Proben (DNA oder Proteine). Durch eine sehr flexible Produkttechnologie werden neben hoch qualitativen Standardprodukten auch kundenspezifische Partikellösungen in kürzester Zeit entwickelt und produziert. Der Ausbau der MagSi-Produktpalette sowie die Übertragung von manuellen Prozessen auf Automatisierungssysteme stehen im Fokus der Gesellschaft. Darüber hinaus entwickelt MagnaMedics ein hochsensitives Probenvorbereitungssystem für PCR Systeme zur Erkennung von bakterieller/pathogener DNA.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.vplus-management.de
V+ Management GmbH
Wupperplatz 7 51061 Köln

Pressekontakt
http://www.publicEffect.com
Presseverteiler public Effect
Göhren 2 95493 Bischofsgrün

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de