Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 59
  Pressemitteilungen gesamt: 278.763
  Pressemitteilungen gelesen: 35.720.586x
29.11.2017 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Stefan Langner¹ | Pressemitteilung löschen

Exakte Messung bei allen Wellenlängen

Vöhringen, 29. November 2017 - Mit dem neuen HI801 iris Spektralphotometer hat Hanna Instruments (https://hannainst.de/)sein Angebot an Messgeräten für die professionelle Wasser- und Abwasseranalytik erneut erweitert. Das kompakte Gerät kann präzise auf beliebige Wellenlängen im sichtbaren Spektral- sowie im nahen Infrarotbereich eingestellt werden. Die Auswahl umfasst das Spektrum zwischen 340 und 900 nm. Somit lässt sich iris flexibel für unterschiedliche Methoden und die exakte Messung einer Vielzahl verschiedener Parameter einstellen, die für Labore in der Wasser- und Abwasserbehandlung, der Getränkeanalytik und zahlreichen anderen Bereichen wichtig sind. Ein Plus an Flexibilität bietet die Neuentwicklung des weltweit größten privatgeführten Herstellers von Messgeräten zur Analyse relevanter Wasser- und Lebensmittelqualitätsparameter zudem durch Anpassungsmöglichkeiten wie benutzerdefinierte Kalibrierkurven und Methoden.

"Als Hersteller haben wir uns der Aufgabe verschrieben, Messgeräte und Verfahren für jeden Parameter und jeden Bedarf maßgeschneidert, aber dennoch einfach bedienbar anzubieten. Mit dem neuen iris Spektralphotometer geben wir Laboren die Freiheit, Substanzen und Substanzklassen zu messen, die weit über voreingestellte Tests hinausgehen", fasst Dr. Dirck Lassen, General Manager bei Hanna Instruments Deutschland, zusammen. "Egal ob der Chlorgehalt einer Probe gemessen oder enzymatische Assays durchgeführt werden sollen, das Spektralphotometer misst Transmission, Extinktion und Konzentration und wird allen Anforderungen gerecht. Es zeigt die Ergebnisse zudem immer in der benötigten und relevanten Einheit an."

Vielfältige vorinstallierte Messmethoden - mit der Option zu expandieren

Bereits ab Werk lässt sich das HI801 iris Spektralphotometer unkompliziert für die Messung einer Vielzahl unterschiedlicher Wasserqualitätsparameter einstellen. So unterstützt das Gerät standardmäßig bereits mehr als 80 vorinstallierte, verbreitete chemische Analysemethoden. Darüber hinaus haben Anwender aber auch die Möglichkeit, bis zu 100 benutzerdefinierte Methoden individuell zu erstellen oder anzupassen. Hierbei führt iris den Nutzer Schritt für Schritt durch den Erstellungsprozess. Für eine erweiterte Flexibilität kann jede Methode mit bis zu 10 Kalibrierpunkten, fünf verschiedenen Wellenlängen und fünf verschiedenen Reaktions-Timern versehen werden. Bevorzugte Methoden können für einen schnellen Zugriff zudem als Favoriten direkt auf dem Startbildschirm des Geräts angelegt werden.

Hochentwickelte Optik - vielseitig einsetzbar

Dank seines speziell konstruierten, hochwertigen optischen Systems liefert das neue HI801 unter allen Bedingungen stets genaue, konsistente und reproduzierbare Messergebnisse - und das unabhängig vom Probendurchsatz. Ein eingebauter Strahlteiler kompensiert hierfür jegliche Schwankung der Lichtquelle ganz automatisch. Als solche dient dem neuen Spektralphotometer von Hanna Instruments eine Wolfram-Halogenlampe der neuesten Generation: mit verbesserter Energieeffizienz, verlängerter Lebensdauer und erhöhter Lichtqualität für eine Vielzahl von Wellenlängen. Die insgesamt kompakt gehaltene Konstruktion und eine leistungsfähige Batterie machen das Gerät dynamisch und netzunabhängig einsetzbar. Der wieder aufladbare Lithiumionenakku liefert hierfür Energie für 3.000 Messungen oder mehr als acht Stunden Dauerbetrieb.

Alles auf einen Blick

Für die einfache Bedienung und eine optimale Ablesbarkeit der Messergebnisse verfügt das HI801 außerdem über ein 6" (15 cm) Touchpad Display, das dank seiner Größe und hohen Kontrastes auch bei Sonnenlicht gut ablesbar ist. Der bewusst groß gewählte Betrachtungswinkel erlaubt zusätzlich eine komfortable Ablesung der Anzeige aus größeren Entfernungen. Zudem sind beim neuen Spektralphotometer von Hanna Instruments alle Tasten Teil des Displays. Somit sind sie optimal versiegelt und einfach zu reinigen. Das moderne Touchpad des Geräts erkennt einen Tastendruck zudem auch, wenn der Anwender Handschuhe trägt.

Schnelle Auswertung dank unkomplizierter Datenübertragung

Das Spektralphotometer verfügt außerdem über eine USB-Schnittstelle. Mittels derer lassen sich die auf dem Gerät gespeicherten Messergebnisse direkt an einen angeschlossenen Computer oder via USB-Stick exportieren - geordnet nach Proben-ID, Methode oder Datenbereich. Messdaten können entweder für maximale Datenintegrität als PDF oder optimale Weiterverarbeitbarkeit im CSV-Format exportiert werden. Die Verwendung einer speziellen Software ist hierfür nicht notwendig. Auch selbst erstellte, benutzerdefinierte Messmethoden lassen sich über diesen Anschluss schnell und einfach von einem PC oder Speichermedium übertragen und aktualisieren. Schließlich erlaubt ein mitgelieferter Küvettenadapter, dass beinahe alle handelsüblichen Küvetten mit dem HI801 verwendet werden können.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://hannainst.de/
HANNA Instruments Deutschland GmbH
An der alten Ziegelei 7 89269 Vöhringen

Pressekontakt
http://www.maisberger.de/
Maisberger GmbH
Claudius-Keller-Straße 3c 81669 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de