Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 300.681
  Pressemitteilungen gelesen: 38.871.620x
04.03.2011 | Wissenschaft, Forschung & Technik | geschrieben von Ernst Probst¹ | Pressemitteilung löschen

Johann Jakob Kaup. Der große Naturforscher aus Darmstadt

München / Darmstadt / Wiesbaden - Einer der ganz Großen in der Welt der Zoologie und der damals noch jungen Paläontologie im 19. Jahrhundert war der Darmstädter Naturforscher Johann Jakob Kaup (1803-1873). Und dies, obwohl er nur zwei Semester studiert hatte und eigentlich fast ein Autodidakt war, also einer, der seine Kenntnisse durch Selbstunterricht erwarb. Die längste Zeit seines Lebens, nämlich von 1828 bis 1873, arbeitete er am "Naturalien-Cabinet" des "Großherzoglichen Museums in Darmstadt", einem Vorgänger des renommierten heutigen "Hessischen Landesmuseums Darmstadt".

Kaup untersuchte zahlreiche heutige Insekten, Fische und Vögel sowie ausgestorbene Tiere, beschrieb sie als Erster wissenschaftlich und gab ihnen einen Namen, der oft heute noch gilt. Besondere Verdienste erwarb er sich um die Erforschung der exotischen Tierwelt am Ur-Rhein in Rheinhessen aus dem Obermiozän vor etwa zehn Millionen Jahren. Dazu gehören unter anderem der Rhein-Elefant Deinotherium giganteum, die Säbelzahnkatze Machairodus aphanistus, die Dolchzahnkatze Paramachairodus ogygius, der Bärenhund Agnotherium antiquum, der Katzenbär Simocyon diaphorus, das geweihlose Zwergböckchen Dorcatherium naui und das Krallentier Chalicotherium goldfussi,

Von Kaups Forscherfleiß zeugen mehr als 150 Publikationen, darunter umfangreiche Monographien und Werke zur zoologischen Systematik. Seine engen Kontakte zu vielen berühmten Naturforschern seiner Zeit vor allem aus Europa und Amerika und seine zahlreichen Auslandsreisen nutzte er dazu, die Sammlungen in Darmstadt durch Tausch und Kauf zu bereichern. Dadurch erreichte das großherzogliche "Naturalien-Cabinet" bald internationales Niveau.

Sein abwechslungsreiches Leben wird in dem Taschenbuch "Johann Jakob Kaup. Der große Naturforscher aus Darmstadt" des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst geschildert. Zu dessen Spezialitäten gehören populärwissenschaftliche Themen aus der Paläontologie und Archäologie sowie Biografien berühmter Persönlichkeiten.

Das Taschenbuch über Johann Jakob Kaup ist dem "Hessischen Landesmuseum Darmstadt", dem "Dinotherium-Museum" in Eppelsheim und dem "Naturhistorischen Museum Mainz" gewidmet. Diese drei Museen haben den Autor bei zahlreichen Buchprojekten unterstützt.

Der Titel "Johann Jakob Kaup. Ein großer Naturforscher aus Darmstadt" ist bei "GRIN Verlag für akademische Texte" (München) http://www.grin.com als gedrucktes Taschenbuch und E-Book im PDF-Format erschienen.

Bestellung des E-Books "Johann Jakob Kaup. Der große Naturforscher aus Darmstadt" unter anderem bei "Hausarbeiten.de" http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/168058.html

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
buch-welt.blogspot.com
Ernst Probst - Autor
Im See 11 55246 Wiesbaden

Pressekontakt
http://buch-welt.blogspot.com
Ernst Probst - Autor
Im See 11 55246 Wiesbaden

Weitere Meldungen in der Kategorie "Wissenschaft, Forschung & Technik"

| © devAS.de