Pressemitteilung von Maik Becker

Ein Strompreisvergleich wird für viele Haushalte immer wichtiger


Handel & Dienstleistungen

Den Stromkunden steht eine weitere Preisrunde bei den Strompreisen ins Haus. Ausgelöst wird sie nicht zuletzt durch das Vorgehen der Politik, die in einer kaum publizierten Entscheidung zur Verteilung der Durchleitungsgebühren die Privathaushalte unverhältnismäßig hoch belastet und im Gegenzug die Großverbraucher von den Gebühren völlig befreit.

Der private Haushalt wird in der Folge dieser Entscheidung zur Umlage auf den Strompreis nicht nur den Transport des selbst verbrauchten Stromes bezahlen müssen, er muss zusätzlich auch die Kosten der Großverbraucher in der Industrie tragen. Die Entscheidung wird durch die Politik mit dem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit gegenüber ausländischer Konkurrenz begründet. Die Verbraucherverbände reagierten bereits empört auf den Vorgang und bezeichnen ihn als ungerecht und unsozial. Der Staat belastet einmal mehr über die Energiekosten und darauf erhobene Nebenkosten die privaten Haushalte und subventioniert damit Unternehmen. Die Verbraucherverbände weisen darauf hin, dass nicht alle Stromversorger die unmittelbare Weiterleitung dieser erhöhten Gebühren ihrer Netzbetreiber an ihre Stromkunden beabsichtigen. Daher ist ein Vergleich der Preisgestaltung der Stromversorger für Kunden gerade jetzt besonders zu empfehlen.

Internetportale wie etwa sparego (http://www.sparego.de ) ermöglichen den unkomplizierten Vergleich verschiedener Stromversorger und deren Vertragskonditionen. Der Kunde kann auf der leicht bedienbaren Oberfläche mit wenigen Angaben aus seiner letzten Stromrechnung in Erfahrung bringen, ob er bei einem günstigen Versorger Strom bezieht oder ob ein Konkurrent bessere Bedingungen bietet. Der Wechsel zu einem neuen Anbieter ist unproblematisch und kann ebenfalls über das Internet erfolgen. Die meisten Formalitäten zum Wechsel werden vom neuen Versorger übernommen. Er übernimmt die Anmeldung beim Netzbetreiber und gleicht die Daten mit dem bisherigen Stromunternehmen ab. Der Verbraucher bemerkt von dem Stromanbieter Wechsel in der Praxis nichts. Es kommt nicht zu einer Unterbrechung der Stromversorgung, lediglich die Stromrechnung kommt zukünftig von einem anderen Unternehmen. Der Stromkunde ist nach Meinung der Fachleute gut beraten, wenn er in regelmäßigen Abständen seinen aktuellen Stromversorger einem Strompreisvergleich ( http://www.sparego.de/strompreisvergleich/ ) unterzieht.

sparego.de
Marketing / Presse Maik Becker
Telefon: 02087780759
eMail: info@sparego.de
Internet: http://www.sparego.de

Pressekontakt
sparego.de
Marketing / Presse Maik Becker
Telefon: 02087780759
eMail: info@sparego.de
Internet: http://www.sparego.de

Quelle: http://www.dernachrichtenverteiler.de/pr/web/12-handel-dienstleistung/127-ein-strompreisvergleich-wird-fuer-viele-haushalte-immer-wichtiger/
Strom billig Stromanbieter vergleich Stromanbieter vergleichen Stromanbietervergleich Stromanbietervergleichen Strompreisvergleich Stromtarife Stromvergleich Vergleich Strom vergleich Stromanbieter Vergleichen Stromanbiter

http://www.dernachrichtenverteiler.de/cpix-1-329-127.gif

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Maik Becker
09.06.2016 | Maik Becker
sparego.de
27.01.2012 | Maik Becker
Kommt bald der Stromkollaps?
Weitere Artikel in dieser Kategorie
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 36
PM gesamt: 383.902
PM aufgerufen: 68.013.063