Pressemitteilung von Galerie Bilder Fuchs

Ausstellung | James Francis Gill | Only Marilyn in Fulda


Kunst & Kultur

Ausstellung | James Francis Gill | Only Marilyn in FuldaJames Francis Gill, einer der bahnbrechendsten Künstler der Pop Art neben Roy Lichtenstein, Tom Wesselmann, Andy Warhol und Robert Rauschenberg, eröffnet persönlich am Donnerstag, den 21. September 2023 um 19:00 Uhr seine Ausstellung ONLY MARILYN in der Galerie Bilder Fuchs in Fulda.

Er ist einer der letzten noch lebenden Vertreter der ersten Generation der Pop Art Künstler. Mit fast 89 Jahren hat er eine lange Karriere hinter sich und trägt wesentlich zur Bewahrung und Wertschätzung dieser wichtigen künstlerischen Bewegung bei.

In den Jahren 1962 und 1963, als Marilyn Monroe zur Ikone wurde, haben Künstler wie Andy Warhol mit seiner "Gold Marilyn Monroe" und James Francis Gill mit seinem "Marilyn Triptych" dazu beigetragen, den Mythos von Marilyn Monroe als Kunstobjekt zu etablieren.

James Francis Gill faszinierende Werke fangen seit 1962 die zeitlose Schönheit von Marilyn Monroe ein.
Die Ausstellung in der Galerie Bilder Fuchs feiert nicht nur die Ikonisierung einer Legende, sondern auch die kreative Kraft von James Francis Gill, der so sehr von Marilyn Monroe inspiriert wurde.

In der Galerie Bilder Fuchs wird weltweit erstmalig die in Kooperation mit dem Museum of Modern Art, NY (MoMA) verlegte Grafikedition "JAMES FRANCIS GILL | THE MARILYN TRIPTYCH" präsentiert. Die auf 62 Exemplare limitierte Edition des Marilyn Triptych stellt, als Wiederaufnahme seiner ersten Darstellung von Marilyn Monroe, ein historisch bedeutendes und herausragendes Sammlerstück dar.

Weiterhin wird zu der Ausstellung vorgestellt der 564-seitige Catalogue Raisonne (Coffee Table Book) James Francis Gill | Marilyn Monroe Paintings (inkl. Abbildungen aller seit 1962 entstandenen Gemälde von J.F. Gill zu Marilyn Monroe); herausgegeben von Premium Modern Art.

Begleitend zu der Ausstellung wird eine Video-Dokumentation zu sehen sein,
welche die kunsthistorischen Geschehnisse kurz nach dem Tod der Schauspielerin in den
Fokus nimmt. U.a. wird dabei beleuchtet, wie der Gründungsdirektor des Museum of Modern Art, Alfred H. Barr, im Jahr 1962 darum kämpfte, das Marilyn Triptych von James
Francis Gill in die Sammlung aufnehmen zu können und wie es letztendlich zusammen mit
Andy Warhols Gold Marilyn erstmals im MoMA der Öffentlichkeit gezeigt werden konnte.

Die Kunstwerke sind bis einschließlich Samstag, den 28. Oktober 2023 in der Galerie Bilder Fuchs in Fulda zu sehen.

Firmenkontakt:

Galerie Bilder Fuchs
Abtstor 41
36037 Fulda
Deutschland
06 6172343

http://www.bilder-fuchs.de

Pressekontakt:

Galerie Bilder Fuchs
Abtstor 41
36037 Fulda
06 6172343
http://www.bilder-fuchs.de


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Galerie Bilder Fuchs
22.11.2023 | Galerie Bilder Fuchs
BOB DYLAN | THE DRAWN BLANK SERIES AND SOME MORE
23.05.2023 | Galerie Bilder Fuchs
Ausstellung MAHI BINEBINE | HUMAN RELATIONS in Fulda
Weitere Artikel in dieser Kategorie
24.06.2024 | Chorverband Rheinland-Pfalz
Chorzauber-Festival verwandelt Trier in eine singende Metropole
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 46
PM gesamt: 411.875
PM aufgerufen: 70.052.926