Pressemitteilung von Dr. Volker Schulz

Arpolith Horse: Umweltfreundliches Granulat macht Reithallen-Böden auch im Winter fit für höchste Ansprüche


Sport & Events

Hallenboden bleibt elastisch und trittsicher - Staubildung wird minimiert, Wasserverbrauch merklich reduziert

Essen. - Bei Frost und ungemütlichen Temperaturen werden Außenanlagen im Reitsport nur noch selten genutzt. Umso wichtiger ist es daher gerade in der "kalten Jahreszeit", dass der Boden in der Reithalle den starken Beanspruchungen standhält und den hohen Ansprüchen von Pferd und Reiter gerecht wird. Viele Reitsportvereine, Stallbesitzer und Reitschulen setzen dazu bereits auf den natürlichen, vollständig biologisch abbaubaren Bodenverbesserer Arpolith Horse, der speziell für den Reitsport entwickelt wurde.

In der Reithalle minimiert der Bodenhilfsstoff merklich die für Mensch und Tier gesundheitsschädliche Staubbildung und reduziert gleichzeitig den Wasserverbrauch um ein Vielfaches: Denn das erdbraune Granulat aus Gesteinsmehlen, Silicaten und Mineralstoffen bindet bei jedem Bewässern durch Aufquellen das bis zu 30-fache seines Eigengewichts an Feuchtigkeit - Wasser, das sonst ungenutzt verdunstet oder versickert. Dieses wird dann nach und nach an den Reitsand abgegeben, der so gleichmäßig feucht gehalten wird. Und durch das Aufquellen und Zusammenschrumpfen der Granulatkörnchen wird der Boden zusätzlich aufgelockert, ohne zu rollen. Das Ergebnis: Ein elastischer, trittsicherer Reitboden, der besonders schonend auf Sehnen und Gelenke der Pferde wirkt.

Granulat behält für etwa zwei Jahre seine Wirkung

Der natürliche Bodenverbesserer - der seit einiger Zeit auch in der renommierten Spanischen Hofreitschule Wien eingesetzt wird - kann problemlos in bestehende Flächen eingebracht werden: Dazu einfach per Hand oder mit einem Düngerstreuer je nach Stärke der Trittschicht rund 200 bis 300 Gramm Granulat auf den Quadratmeter ausbringen und mit Rechen, Kultivator, Grubber oder Reitbahnplaner einarbeiten. Für eine optimale Wirkungsentfaltung den Reitboden anschließend mit sechs bis acht Litern pro Quadratmeter wässern. Einmal im Boden behält das Granulat dann für rund zwei Jahre seine volle Wirkung. In dieser Zeit wird es nach und nach durch Mikroorganismen zersetzt und ist für Mensch und Tier gesundheitlich vollkommen unbedenklich.

Selbst bei Minustemperaturen kann der "winterharte" Wasserspeicher problemlos im Boden verbleiben: Sobald es taut, erlangt das Granulat wieder seine volle Wirkung. Und wird Magnesiumchlorid eingebracht, um die Trittschicht frostfrei zu halten, behält der natürliche Feuchtigkeitsspeicher sogar im Winter einen großen Teil seiner Quellwirkung. Wenn der Frostschutz aus dem Boden ausgewaschen wurde, können die Granulatkörnchen dann wieder vollständig aufquellen. So bleibt Arpolith Horse das ganze Jahr über die zuverlässige, umweltfreundliche Lösung für jeden Reitboden

Weitere Informationen im Internet unter http://www.arpolith.com.

http://www.arpolith.com
Arpolith GmbH
Nordsternstraße 65 45329 Essen

Pressekontakt
http://www.arpolith.com
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Berrenrather Str. 190 50937 Köln


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Dr. Volker Schulz
Weitere Artikel in dieser Kategorie
24.05.2024 | Chorverband Rheinland-Pfalz
Das Chorzauber-Festival 2024 in Trier
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 5
PM gesamt: 410.314
PM aufgerufen: 69.722.408