Pressemitteilung von Anja Steenweg

LEDA Werk: Deutschlands bester Gießereimechaniker-Azubi kommt aus Leer


Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen

Florian Mrugalla erhält Auszeichnung als Bundesbester des Jahres 2011 - Siegerehrung beim DIHK in Berlin

Leer. - Deutschlands bester Azubi im Beruf Gießereimechaniker, Fachrichtung Handformguss, heißt Florian Mrugalla, ist 22 Jahre alt und kommt aus Ostfriesland. Ausgebildet wurde er im LEDA Werk in Leer, die IHK-Abschlussprüfung in Emden bestand er mit der besten Note aller Auszubildenden seines Berufszweiges und ist damit jetzt "Bundesbester" des Jahres 2011.

Am 12. Dezember wurde er in Berlin - gemeinsam mit den besten Azubis in 218 IHK-Berufen - von Hans Heinrich Driftmann, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler ausgezeichnet. In seiner Eröffnungsrede wies Driftmann darauf hin, dass sich die hier anwesenden Jahrgangsbesten unter mehr als 300.000 IHK-Prüflingen durchgesetzt hätten und ihrem erfolgreichen Start ins Berufsleben nichts im Wege stehen dürfte. Vor 1.000 Gästen - neben den Eltern der Azubis auch Vertreter der Ausbildungsbetriebe, Berufsschullehrer, Bundestagsabgeordnete sowie Präsidenten und Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammern - führte mit Humor und Schlagfertigkeit TV-Moderatorin Barbara Schöneberger durch das Programm.

Florian Mrugalla, geboren im ostfriesischen Schortens, zog für seine Ausbildung bereits mit 18 Jahren in eine eigene Wohnung nach Leer, wo er bei LEDA den Handformguss als Handwerk erlernte. Das Handformen ist die Anfertigung großer Gussteile, die nicht maschinell hergestellt werden können. Weitere Stationen, die er im Rahmen seiner Ausbildung bei dem Traditionsunternehmen für Gusstechnik kennenlernte, waren der Modellbau, die Maschinentechnik und der Schmelzbetrieb.

IHK-Auszeichnung gilt auch dem Ausbildungsbetrieb

Nicht nur Geschäftsführer Folkmar Ukena und Florians Ausbilder, Gießereileiter Ralf Wiedner, auch alle übrigen Kollegen freuen sich über seinen Erfolg und sind mächtig stolz auf ihn. Dabei richtet sich das Lob der IHK nicht nur an den Absolventen, sondern auch an den Ausbildungsbetrieb. Einziger Wermutstropfen: Der 22-Jährige verlässt nach seiner Ausbildung das Unternehmen, um die Fachhochschulreife nachzuholen und sich auf ein Studium in der Gießereitechnik vorzubereiten.

"Wir halten aber Kontakt zu ihm und werden ihn auf seinem weiteren Weg begleiten", so Frank Böse, Personalleiter bei LEDA, der - ebenso wie Ralf Wiedner und Marketing-Managerin Anja Steenweg - in Berlin dabei waren. "Gerne helfen wir ihm auch mit Praktika oder Jobs während der Semesterferien."

Weitere Informationen im Internet unter http://www.leda.de.

http://www.leda.de
LEDA Werk GmbH & Co. KG
Groninger Str. 10 26789 Leer

Pressekontakt
http://www.leda.de
LEDA Werk GmbH & Co. KG
Groninger Str. 10 26789 Leer


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Anja Steenweg
Weitere Artikel in dieser Kategorie
31.01.2023 | Doppelpunkt PR- und Kommunikationsberatung GmbH
Wirtschaftliche Schwächephasen für Investitionen nutzen
31.01.2023 | GOLDINVEST Consulting GmbH
Interview Element79 Gold: Der neue Fokus lautet Fokussierung!
31.01.2023 | Lean Knowledge Base UG
Verleihung der LeanBaseAwards 2023 auf dem LATC2023
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 30
PM gesamt: 383.896
PM aufgerufen: 68.013.060