Pressemitteilung von Philipp Jorek

Smartphonekauf mit Vertrag lohnt nicht immer


PC, Information & Telekommunikation

13.12.2011 - Paderborn: Smartphones für das Telefonieren und mobile Internetsurfen werden an Weihnachten 2011 häufiger verschenkt als je zuvor. Meist stellt sich im Vorfeld jedoch eine wichtige Frage: Soll das verlockende 1 Euro Smartphone-Angebot zusammen mit einem Laufzeitvertrag genutzt werden? Oder ist der Einzelkauf direkt beim Hersteller oder Händler günstiger?

"Der Smartphonekauf im Paket mit einem 2-Jahresvertrag lohnt sich meist nur, wenn der Kunde dringend eine netzinterne Flatrate benötigt," sagt Philipp Jorek vom erfahrenen Tarifvergleichsportal http://www.billig-tarife.de. Grund dafür sind die Handysubventionen, die die Mobilfunkanbieter indirekt über die monatliche Grundgebühr berechnen. "Werden jedoch Flatrates in weitere Mobilfunknetze benötigt, sind die angebotenen Tarife der Mobilfunknetzbetreiber meist zu teuer," so Jorek weiter. Der Experte rät zu vergleichen! Zum einen sollte der normale Kaufpreis des Gerätes im Internet über ein Preisvergleichsportal oder bei einem regionalen Händler erfragt werden. Dieser Preis sollte dann mit dem Preis des Vertragstarifes verglichen werden: Hierfür wird der einmalige Preis mit der monatlichen Zusatzgebühr für das Smartphone (ohne Tarif) über 24 Monate addiert.

"Smartphone-Tarife inklusive Telefonie-, SMS- und Internet-Flatrate sollten meist nie mehr als 40 Euro kosten," rät Jorek weiter. Denn: "Die Mobilfunknetzbetreiber verlangen zum Teil fast die doppelte Grundgebühr für das gleiche Flatrate-All-Inklusive Angebot."
smartphone handytarife vertrag tarifvergleich

http://www.billig-tarife.de
iMPLI Informations-Systeme GmbH
Technologiepark 11 33100 Paderborn

Pressekontakt
http://www.billig-tarife.de
iMPLI Informations-Systeme GmbH
Technologiepark 11 33100 Paderborn


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Philipp Jorek
25.04.2013 | Philipp Jorek
Folgen der DSL Drosselung für VoIP-Nutzer
Weitere Artikel in dieser Kategorie
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 79
PM gesamt: 406.127
PM aufgerufen: 69.127.400