Pressemitteilung von Verisure Deutschland GmbH

Rauchbarriere ZeroVision vertreibt Einbrecher noch schneller


Handel & Dienstleistungen

Rauchbarriere ZeroVision vertreibt Einbrecher noch schnellerRatingen, 11. Juni 2024 - Die verbesserte Rauchbarriere ZeroVision von Verisure sorgt dafür, dass Einbrecher noch schneller die Flucht ergreifen müssen. Sobald eine Fachkraft in der Notruf- und Serviceleitstelle des Sicherheitsanbieters einen Einbruchsversuch verifiziert hat, aktiviert sie die beim Kunden installierte Lösung, und innerhalb weniger Sekunden füllt sich der Raum mit nebelartigem Rauch. Die Einbrecher können nichts mehr sehen und fliehen, bevor sie etwas stehlen können.

Durchschnittlich an jedem zweiten bis dritten Tag müssen Einbrecher in Geschäften, Restaurants und anderen Gewerberäumen aufgeben, weil Verisure ihnen mit ZeroVision die Sicht nimmt. Das neue Modell vertreibt Einbrecher noch effizienter, weil sich der Rauch nach dem Auslösen schneller im Raum verbreitet.

Fachkräfte von Verisure aktivieren die Sichtbarriere und verhindern, dass Einbrecher etwas stehlen
Die nebelartige Sichtbarriere ZeroVision ist in das smarte Alarmsystem von Verisure integriert und kann ausschließlich von den VdS-zertifizierten Fachkräften der Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) in Ratingen aktiviert werden. Bei einem Einbruchsversuch alarmieren die Schocksensoren an Fenster und Türen sowie Bewegungsmelder die NSL. Über Ton und Video können die Profis dann die Situation überprüfen. Handelt es sich tatsächlich um Einbrecher, aktivieren sie die Sichtbarriere und informieren die Polizei sowie notfalls die Rettungskräfte.

Ein realer Fall: Vor wenigen Monaten verhinderten die Fachkräfte durch das Auslösen von ZeroVision, dass in der Nähe von Düsseldorf aus einem Kiosk ein Tresor gestohlen wurde. Gegen 8 Uhr abends alarmierte der Bewegungsmelder des Videodetektors die Profis in der NSL. Über die Kamera sahen sie zwei Personen, die einen Tresor wegtragen wollten. Als diese auf die Ansprache über die Voicebox nicht reagierten, lösten die Profis die Sichtbarriere aus, und die Einbrecher flohen ohne irgendetwas mitzunehmen.

"Indem die Fachkräfte in der Notruf- und Serviceleitstelle jederzeit auf eingehende Alarmsignale reagieren, schützen wir mit unserem smarten Alarmsystem Geschäftsräume sowie die Menschen, die dort arbeiten", versichert Alvaro Grande, Geschäftsführer bei Verisure. "Nicht nur bei Einbruchsversuchen, sondern auch bei Brand, Überfall und anderen Gefahren ergreifen die Profis umgehend alle erforderlichen Maßnahmen."

Das smarte Alarmsystem inklusive ZeroVision wird von den Verisure Sicherheitsexperten installiert. Wenn eine Rauchbarriere ausgelöst wurde, wird die Lösung kostenfrei ausgetauscht. ZeroVision ist vom Institut National de l"Environnement Industriel et des Risques (INERIS) zertifiziert und für Mensch und Tier ungiftig (OECD Richtlinie 436).

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)

Firmenkontakt:

Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
Deutschland
0800 0800 821

https://www.verisure.de

Pressekontakt:

Verisure Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 2
40882 Ratingen
0800 0800 821
https://www.verisure.de


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Verisure Deutschland GmbH
11.06.2024 | Verisure Deutschland GmbH
Rauchbarriere ZeroVision vertreibt Einbrecher noch schneller
05.02.2024 | Verisure Deutschland GmbH
Florian Knorr leitet bei Verisure den Großkundenbereich
14.12.2023 | Verisure Deutschland GmbH
Ratinger Kinder freuen sich über Geschenke von Verisure
21.11.2023 | Verisure Deutschland GmbH
Frauen fühlen sich im öffentlichen Leben oft nicht sicher
Weitere Artikel in dieser Kategorie
12.06.2024 | Secura GmbH
Wenn Malaysia Ihr Markt ist: My-Domains
12.06.2024 | B. C Neumann PR
Das ALEXA hat am 16. Juni geöffnet
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 4
PM gesamt: 411.440
PM aufgerufen: 69.952.721