Pressemitteilung von Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH

Wissenschaftliche Studie beweist: Staatl. Fachingen hilft bei Sodbrennen


Medizin, Gesundheit & Wellness

Wissenschaftliche Studie beweist: Staatl. Fachingen hilft bei SodbrennenDas Heilwasser Staatl. Fachingen STILL wird seit Jahrzehnten bei Magen- und Darm-Beschwerden einschließlich Sodbrennen eingesetzt. Jetzt wurde seine Wirksamkeit in einer wissenschaftlich anerkannten klinischen Studie nachgewiesen. Das Ergebnis der Placebo-kontrollierten, randomisierten Doppelblindstudie zur Wirksamkeit von Staatl. Fachingen bei Sodbrennen übertrifft alle Erwartungen: Bei 84,7 Prozent der Probanden wurde eine deutliche Symptomreduktion bei Sodbrennen, Dyspepsie (Verdauungsstörungen im Oberbauch) und saurem Aufstoßen belegt. Der international anerkannte Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, Prof. Dr. med. Joachim Labenz, unterstreicht, dass er weltweit keine Studie zu Lifestyle-Maßnahmen bei Sodbrennen kenne, die eine so relevante Wirkung schlüssig nachweist wie die von Staatl. Fachingen.

"In dieser Studie konnte erstmals eine klinisch relevante Überlegenheit unseres Heilwassers Staatl. Fachingen STILL gegenüber einem Placebo (Mineralwasser) bei Sodbrennen nachgewiesen werden, die mit einer verbesserten Lebensqualität einherging. Damit ist bewiesen, dass sich Staatl. Fachingen STILL zur symptomatischen Behandlung von Sodbrennen bei Erwachsenen eignet", so Heiner Wolters, Geschäftsführer der Fachingen Heil- und Mineralwasser GmbH. Es ist also nicht die Zufuhr von Mineralwasser per se, sondern die richtige Auswahl des Produkts entscheidend. Die Studienteilnehmer waren Erwachsene im Alter von 22 bis 81 Jahren und hatten seit mindestens sechs Monaten häufiges Sodbrennen. Die Behandlung erfolgte über sechs Wochen hinweg. Über den Tag verteilt haben die Probanden entweder 1,5 Liter Staatl. Fachingen STILL oder das Placebo getrunken. Das Heilwasser verbesserte die gesundheitsbezogene Lebensqualität bei einer sehr guten Verträglichkeit. Staatl. Fachingen STILL hat eine hohe Wirksamkeit bewiesen und machte die Einnahme von anderen Medikamenten in den meisten Fällen überflüssig.

Was ist eigentlich Sodbrennen?

Das Symptom Sodbrennen beschreibt ein brennendes Gefühl hinter dem unteren Brustbein, das häufig von unten nach oben aufsteigt. Patienten sprechen mitunter auch nur von "zu viel Magensäure". Sie erleben ein "Aufsteigen" von saurem Mageninhalt bis in die Mundhöhle. Ein- bis zweimaliges mildes Auftreten von Sodbrennen pro Woche wird von den meisten Personen auch ohne spezifische therapeutische Maßnahmen toleriert oder kann durch den Verzicht auf Nahrungs- und Genussmittel, die das Auftreten der Beschwerden begünstigen, verhindert werden. Häufigere beziehungsweise stärkere Beschwerden gehen dagegen im Regelfall mit einer eingeschränkten Lebensqualität einher und bedürfen einer Therapie. Sodbrennen ist lediglich ein Symptom und keineswegs immer eine Krankheit. Sodbrennen tritt oft gemeinsam mit anderen Symptomen wie saures Aufstoßen und Regurgitation, also dem Rückfluss von Mageninhalt bis in den Rachen bzw. Mundbereich, auf.

Wer ist betroffen?

Sodbrennen ist eine Volkskrankheit: Jeder Zweite kennt das Symptom und einer von vier Erwachsenen leidet so stark daran, dass die Lebensqualität und mitunter auch die Arbeitsfähigkeit erheblich eingeschränkt sind. Dabei handelt es sich durchaus auch um junge Personen, denn Refluxerkrankungen treten ab dem 3. Lebensjahrzehnt vermehrt auf und verlaufen gleichbleibend stark. Gerade junge Zielgruppen sehen regelmäßige Tabletten-Einnahmen jedoch kritisch. Erst im Alter nehmen die Symptome ab.

Wie wird es behandelt?

Sodbrennen versucht man im ersten Schritt mit Allgemeinmaßnahmen wie Gewichtsreduktion, Lifestyle-Maßnahmen, Änderung der Schlafposition und Zwerchfelltraining zu behandeln. Die typischen Empfehlungen stellen allerdings meist Verbote dar: Weniger essen, weniger rauchen oder weniger sitzende Schreibtischarbeit. Medikamentös kommen grundsätzlich neben den häufig eingesetzten Protonenpumpeninhibitoren (PPI) auch andere Medikamente zur Hemmung der Säureproduktion, zur Bindung der Säure und zur Reduktion von Refluxereignissen in Betracht.

Wie wirkt Staatl. Fachingen STILL?

Gegen Sodbrennen lässt sich auf rein natürliche Weise durch mehrmaliges tägliches Trinken von Staatl. Fachingen STILL vorgehen. Denn Staatl. Fachingen STILL hat mit 1.846 mg pro Liter einen besonders hohen Gehalt an Hydrogencarbonat. Durch dessen ausgleichende Wirkung kann Staatl. Fachingen STILL die säurebedingten Beschwerden natürlich lindern. Übrigens sind diese positiven Wirkungen schon seit mehreren Jahrhunderten bekannt und nachgewiesen. Bereits 1749 wird über diese einzigartigen Eigenschaften des Heilwassers aus Fachingen wissenschaftlich berichtet. Jetzt konnte gezeigt werden, dass dieser Effekt nach streng wissenschaftlichen Methoden klinisch relevant ist. Eine Studie dieser Güte ist der medizinische Beweis, dass es wirkt. "Besser kann die Wirkung nicht nachgewiesen werden.", freut sich Wolters entsprechend. "Nun ist es wissenschaftlich belegt: Sodbrennen lässt sich mit Staatl. Faschingen STILL einfach, natürlich und wirksam behandeln!"

Weitere Informationen:
https://www.fachingen.de

Firmenkontakt:

Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH
Brunnenstraße 11
65626 Birlenbach OT Fachingen
Deutschland
+ 49 6432 98 34 0
haut@haut-communications.de
http://www.fachingen.de

Pressekontakt:

haut communications
Auf der Reiswiese 3
63067 Offenbach am Main
haut@haut-communications.de
+49 69 80108883
http://www.haut-communications.de


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH
24.03.2023 | Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH
Hoher Besuch in Fachingen
Weitere Artikel in dieser Kategorie
18.04.2024 | Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V.
30 Jahre Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V.
17.04.2024 | Bracco Imaging Deutschland GmbH
Europa - ein unbeliebter Standort?
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 5
PM gesamt: 408.867
PM aufgerufen: 69.365.846