Pressemitteilung von Claudia Dechamps

Altersweitsichtigkeit - neues Laserverfahren


Medizin, Gesundheit & Wellness

Ein neues Laserverfahren im Augenzentrum Veni Vidi Köln macht bei der sogenannten Altersweitsichtigkeit, der Presbyopie, das Lesen ohne Brille wieder möglich. "Mit der Presby- LASIK können fast alle Menschen behandelt werden, die unter nachlassender Sehschärfe leiden", sagt Prof. Philipp Jacobi, Operateur im Augenzentrum Veni Vidi.

Wenn bisher zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr das Lesen schwieriger wurde, blieben als Ausweg die Lesebrille, spezielle Kontaktlinsen oder eine künstliche Multifokallinse. Dank der Presby-LASIK haben Alterssichtige nun eine Alternative zur Lesebrille. In jungen Jahren vermag sich das Auge flexibel auf jede Entfernung einzustellen, diese Fähigkeit geht mit zunehmendem Alter verloren. Dinge in der Nähe werden nicht mehr scharf auf der Netzhaut abgebildet, lesen ohne Brille ist bei Presbyopie oder Altersweitsichtigkeit nicht mehr möglich.

Bei dem neuen Laserverfahren, der Presby-LASIK, wird eine hauchdünne Lamelle aus der Hornhaut geschnitten und der darunter liegende Bereich mit dem Laser korrigiert. Dadurch wird die Nahsicht wieder geschärft. Nach dem Eingriff wird die Hornhautlamelle zurückgeklappt. Sie wächst selbstständig wieder an, ohne dass eine Naht notwendig ist.

Das Presby-LASIK-Verfahren wurde für Menschen ab vierzig Jahren entwickelt, die unter der Altersweitsichtigkeit leiden. "Patienten mit Altersweitsichtigkeit oder Presbyopie sollten sich ausführlich und umfassend über ihre Erwartungen und die medizinischen Möglichkeiten der Presby-LASIK beraten lassen ", betont Augenärztin Dr. Angela Zipf-Pohl vom Augenzentrum Veni Vidi Köln. Voraussetzung für dieses Verfahren ist, dass zusätzlich nur eine geringe oder gar keine Fehlsichtigkeit vorliegt. Denn die Altersweitsichtigkeit hat nichts mit einer üblichen Kurz- oder Weitsichtigkeit zu tun, sie kann zusätzlich dazu bestehen. http://www.augen-veni-vidi.de

VENI VIDI - Ärzte für Augenheilkunde Köln
Dr. med. Angela Zipf-Pohl
Prof. Dr. med. Philipp C. Jacobi
Aachener Str. 1006-1012
50858 Köln-Junkersdorf
Tel: 0221/35 50 34 40

Email: info@augen-venividi.com
http://www.augen-venividi.de

Altersweitsichtigkeit Presbyopie Presby-Lasik Augenzentrum Veni Vidi Prof. Jacobi Dr. Angela Zipf-Pohl

http://www.augen-venividi.de
Veni Vidi - Ärzte für Augenheilkunde
Aachener Str. 1006-1012 50858 Köln-Junkersdorf

Pressekontakt
http://www.claudia-dechamps.de
Claudia Dechamps Text&PR
Luxemburger Ring 32 52066 Aachen


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Claudia Dechamps
17.04.2015 | Claudia Dechamps
So geht Kooperationsmanagement
01.08.2013 | Claudia Dechamps
Neues Dekanat KatHO NRW Aachen
25.04.2013 | Claudia Dechamps
Frauen und Arbeitgeberimage
Weitere Artikel in dieser Kategorie
30.01.2023 | Zahnarztpraxis von Zahnarzt Ali André Herovi
Angstpatienten willkommen beim Kinderzahnarzt in Hochheim
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 53
PM gesamt: 383.813
PM aufgerufen: 68.012.394