Pressemitteilung von Karina Fritz

Skandal um fehlerhafte Brustimplantate erschüttert Frankreich - nicht betroffen: Brustimplantate "Made in Germany"


Medizin, Gesundheit & Wellness

Dieburg, 21. Dezember 2011. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat im Zusammenhang mit dem Skandal um fehlerhafte Brustimplantate bereits im Mai dieses Jahres vor Produkten der inzwischen geschlossenen französischen Firma Poly Implant Prothèse (PIP) gewarnt (1). Das Unternehmen hatte jahrelang nicht zugelassenes Silikon für die Produktion von Brustimplantaten in Frankreich verwendet. Aktuellen Medienberichten zufolge sind mittlerweile zehntausende Frauen betroffen "30.000 Französinnen sollen sich möglicherweise ihre Silikonimplantate herausoperieren lassen - diese könnten krebserregend sein", berichtet die ARD in der Tagesschau (2). Die Implantate wurden sowohl im ästhetischen Bereich als auch für die Rekonstruktion nach Brustkrebserkrankungen verwendet.
Ein erschreckendes Beispiel aus dem Nachbarland welches deutlich macht: Beim Einsatz eines Medizinproduktes ist die Qualität und vor allem die Qualitätssicherung besonders wichtig.

Garantiert sicher: Brustimplantate "Made in Germany"
Deutsche Markenprodukte genießen nach wie vor weltweit höchstes Ansehen und stehen für beste Qualität und hochwertige Verarbeitung. So garantiert Deutschlands einziger Hersteller von Brustimplantaten aus Silikon umfangreiche Sicherheitstests und damit höchste Qualitätsstandards: "Das für die Implantate verwendete Silikon ist für die Langzeitimplantation zertifiziert. An unserem Produktionsstandort in Hessen werden die Implantate zudem nach jedem Produktionsschritt gemäß den höchsten Qualitätsstandards überprüft. Nur Implantate, die alle Kontrollen und Sicherheitstests erfolgreich überstanden haben, werden freigegeben", so Pascal Hüser, Geschäftsführer (Vertrieb) der Polytech Health and Aesthetics GmbH. "Nur so können wir eine gleichbleibend hohe Qualität und somit Sicherheit für die Ärzte und Patientinnen garantieren, die unsere Produkte seit Jahren nutzen und uns vertrauen."

Quellenangaben:
(1) http://www.bfarm.de/DE/Medizinprodukte/riskinfo/empfehlungen/Silikon_Brustimplantate_PIP.html
(2) http://www.tagesschau.de/ausland/pip104.html


PIP Poly Implant Prothèse Brustimplantate Silikon Silikonimplantat Polytech Health and Aesthetics

http://www.polytech-health-aesthetics.com
Polytech Health & Aesthetics GmbH
Altheimer Str. 32 64807 Dieburg

Pressekontakt
http://www.mainconsulting.de
MainConsulting Public Relations GmbH
Kennedyallee 119a 60596 Frankfurt


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Karina Fritz
Weitere Artikel in dieser Kategorie
04.02.2023 | SONNEN GESUNDHEITSZENTRUM MÜNCHEN
Kinderwunsch bei Rheumatoider Arthritis
03.02.2023 | Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH
Wissenschaftliche Studie beweist: Staatl. Fachingen hilft bei Sodbrennen
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 2
PM gesamt: 384.204
PM aufgerufen: 68.016.152