Pressemitteilung von Kuster Stefan

"St.Georg@60!" - Schirmherrin: NRW-Ministerpräsidentin Kraft


Vereine & Verbände

Gelsenkirchen/NRW. - Das Sozialwerk St. Georg wird 60 Jahre "jung". Dieter Czogalla, Vorstandssprecher des sozialen Dienstleistungsunternehmens für Menschen mit Assistenzbedarf in Nordrhein-Westfalen, lädt ein: "60 Jahre Einsatz für die Menschen - das wollen wir gemeinsam feiern unter dem Motto, das auch unser neues Leitmotiv ist: "Gemeinsam - Anders - Stark"!" NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat die Schirmherrschaft für die Jubiläumsfeierlichkeiten im Juni 2012 übernommen. Weihbischof Franz Vorrath, Bischofsvikar für die Caritas im Bistum Essen, wird den Festgottesdienst mitfeiern. Die Jubiläumsseite mit dem vorläufigen Festprogramm im Internet: http://www.gemeinsam-anders-stark.de/60.

"Auf den Tag genau 60 Jahre nach Gründung wollen wir "Gemeinsam - Anders - Stark" feiern!", sagt Czogalla und lädt dabei auch im Namen des Vorstands, des Verwaltungsrats und der Geschäftsführungen des dezentral organisierten Unternehmens herzlich ein. Am Mittwoch, 13. Juni 2012, beginnen die Jubiläumsfeierlichkeiten um 17 Uhr mit einem Festgottesdienst in der St.-Anna-Kirche in Gelsenkirchen-Schalke, den Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam mit Weihbischof Franz Vorrath gestalten und feiern werden. Hieran schließt sich ein Festakt für geladene Gäste im nahe gelegenen Begegnungszentrum "Schacht Bismarck" an.

Vorstand Wolfgang Meyer fährt fort: "Am Donnerstag, 14. Juni, sind dann Klienten und ihre Angehörigen, Mitarbeitende, Nachbarn der Einrichtungen und Freunde und Förderer aus allen Städten, in denen das Sozialwerk vertreten ist, eingeladen, gemeinsam eine Andacht und das große Parkfest zu feiern." Um 11 Uhr beginnt im Festzelt am Schacht Bismarck an der Uechtingstraße in Gelsenkirchen-Schalke die "Abrahams-Andacht" mit der die Kulturen und Religionen musikalisch verbindenden Gruppe "Avram". Wolfgang Meyer: "Das interreligiöse Gebet soll an den gemeinsamen Ursprung von Christentum, Judentum und Islam erinnern." In den drei so genannten "abrahamitischen Religionen" sind Gerechtigkeit und Barmherzigkeit zentrale Werte. Denn auch der heilige Georg, Namenspatron des Sozialwerks, setzte sich der Legende nach einst in seinem Kampf gegen das Unrecht barmherzig für Gerechtigkeit ein - "die Idee, den Menschen ein freies und selbstständiges Leben zu ermöglichen, trägt die Arbeit des Sozialwerks bis heute", sagt Meyer.

Danach lockt an diesem 14. Juni ein großes "Parkfest" aufs Festgelände in Gelsenkirchen. An den Vorbereitungen wird schon jetzt fleißig gearbeitet. "Freuen wir uns auf ein großes Fest mit viel Spaß, guter Musik, leckerem Essen zu zivilen Preisen und tollen Programm-Attraktionen für Groß und Klein - kurz: auf eine Wohltat für Leib und Seele!", weckt Dieter Czogalla Vorfreude auf die Begegnungen beim Parkfest. Teil des bunten Jahrmarkttreibens werden zum Beispiel "Walking Acts", Aufführungen der sozialwerkseigenen Theatergruppen "Schwarzlicht" und "Blitzlicht" oder eine Ausstellung der Aktion "Seelenbretter" sein. Die Samba-Percussiongruppe des Sozialwerks aus Ascheberg und die "Capoeira"-Gruppe aus Schmallenberg werden mit südamerikanischen Rhythmen Stimmung machen. Ein Highlight ist der geplante Auftritt der integrativen Combo "Attler Bunte Mischung" der Stiftung Attl: "ABM" hat es beim bundesweiten integrativen Musikwettbewerb "GSDS - Guildo sucht die Superband" des Sängers, Entertainers und Musikpädagogen Guildo Horn gerade bis in die Endrunde geschafft. "Viele weitere Programmpunkte werden die Besucherinnen und Besucher von nah und fern erfreuen", ist sich Czogalla sicher. Als markanter Orientierungspunkt auf dem Weg zum Festgelände soll der gelbe Ballon der "Aktion Schachtzeichen" der "Kulturhauptstadt Ruhrgebiet" noch einmal aufsteigen und auf das Volksfest hinweisen.

Ein "Tag der offenen Tür" in vielen Einrichtungen des Sozialwerks wird die zentralen Jubiläumsfeierlichkeiten am Freitag, 15. Juni, abrunden: "Dann gewähren Mitarbeitende und Klienten Interessierten Einblicke in das Leben vor Ort", berichtet Wolfgang Meyer und ergänzt: "Aber nicht nur dieser Tag dient als Brücke in die Regionen: Weitere, dezentrale Veranstaltungen werden unter dem 60-Jahres-Motto stehen und die Menschen in den Einrichtungen des Sozialwerks und die Bevölkerung miteinander und mit dem Jubiläumsgedanken verbinden." Informationen zum Tag der offenen Tür und zu den weiteren Veranstaltungen werden rechtzeitig online abrufbar sein.

Dieter Czogalla kommt auf einen weiteren Punkt zu sprechen: "Mitarbeitende, Klienten, Freunde und Förderer haben dem Sozialwerk St. Georg noch vor Beginn des Jubiläumsjahrs zu einem neuen Leitmotiv verholfen, damit das Unternehmen inhaltlich wie optisch gut aufgestellt in die Zukunft gehen kann." Im Zuge der Überarbeitung des Erscheinungsbildes war ein starkes, emotionales Leitmotiv gesucht, das die Menschen gewinnend anspricht. Im Herbst 2010 hatten sich daraufhin über 300 Menschen am Wettbewerb "Wir suchen ein neues Leitmotiv!" beteiligt. Czogalla: "Wir waren schlicht überwältigt: Über 1.000 Ideen sind hier eingegangen. Auf dieser Basis haben Vorstand und Geschäftsführungen des Sozialwerks jetzt das neue Leitmotiv beschlossen: Gemeinsam. Anders. Stark."

Der neue Leitsatz wird nun zum wichtigen Baustein, um die Marke Sozialwerk St. Georg weiter zu stärken: "Erstmals gibt es unternehmensweit eine einheitliche Gestaltungslinie: ein neues, in frischen Grüntönen gehaltenes Logo mit gleicher attraktiver Bildmarke für alle Angebote der Tochtergesellschaften und Geschäftsbereiche." Das, so Czogalla, erleichtert den Menschen in Nordrhein-Westfalen die Orientierung und bietet einen höheren Wiedererkennungseffekt: "Sobald das neue Erscheinungsbild flächendeckend umgesetzt ist, wird man die gute Arbeit der Mitarbeitenden noch besser erkennen und mit dem Namen des Unternehmens verbinden können", sagt Czogalla: "Denn überall, wo dann gut erkennbar Sozialwerk draufsteht, ist auch Sozialwerk drin!".

Weitere Informationen im Internet:
http://www.gemeinsam-anders-stark.de/60
http://www.gemeinsam-anders-stark.de/leitmotiv
Sozialwerk St. Georg Vorstand NRW Nordrhein-Westfalen Dienstleistung sozial Assistenz Behinderung Teilhabe Jubiläum Leitmotiv Logo Erscheinungsbild

http://www.sozialwerk-st-georg.de
Sozialwerk St. Georg e. V.
Emscherstr. 62 45891 Gelsenkirchen

Pressekontakt
http://www.sozialwerk-st-georg.de
Sozialwerk St. Georg e. V.
Emscherstr. 62 45891 Gelsenkirchen


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Kuster Stefan
14.03.2011 | Kuster Stefan
Im Notfall zur Stelle
07.02.2011 | Kuster Stefan
Wegweiser für künftige Projekte
Weitere Artikel in dieser Kategorie
01.02.2023 | TIERisch! e.V.
Mache Tiere glücklich - Sei TIERisch!
01.02.2023 | audimus GmbH & Co. KG
OHRbit - die mobile Hörstation
29.01.2023 | Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Die Strafanzeigen gegen Viola Kleinau (u.a. erstattet vom "Land Berlin") mehren sich. Es wird gruselig.
21.01.2023 | Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Auch das "Land Berlin" hat nun Strafanzeige gegen Viola Kleinau wegen des Verdachts der Untreue erstattet.
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 0
PM gesamt: 384.207
PM aufgerufen: 68.016.580