Pressemitteilung von Wega Wetzel

Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. trauert um VIP-Mitglied Walter Giller


Vereine & Verbände

Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. trauert um ihr Mitglied Walter Giller. Der Schauspieler ist 84-jährig in einer Hamburger Klinik verstorben. Sechs Jahrzehnte lang war Giller als Schauspieler tätig gewesen, ausgezeichnet wurde er für seine Rollen in "Rosen für den Staatsanwalt" (1959) oder "Zwei unter Millionen" (1961) mit dem Bundesfilmpreis.

Walter Giller war ebenso wie seine Ehefrau Nadja Tiller seit vielen Jahren in der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. Mitglied und engagierte sich auch in Zeitungsanzeigen für die Vereinsziele Selbstbestimmung und Vermeidung unnötigen Leidens am Lebensende.

Elke Baezner, Präsidentin der deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) würdigt den Verstorbenen mit den Worten: "Walter Giller war ein mutiger Streiter für mehr Menschlichkeit am Lebensende, ein großartiger Schauspieler und ein wunderbarer, warmherziger Mensch. Wir werden sein Andenken in Ehren halten und drücken seiner Frau, Nadia Tiller, unser tiefstes Mitgefühl aus."
DGHS Walter Giller Elke Baezner Sterben

http://www.dghs.de
Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V.
Kronenstr. 4 10117 Berlin

Pressekontakt
http://www.dghs.de
Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V.
Kronenstr. 4 10117 Berlin


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Wega Wetzel
20.06.2014 | Wega Wetzel
"Absolut indiskutabel"
21.05.2014 | Wega Wetzel
"Mein Ende gehört mir!"
05.05.2014 | Wega Wetzel
Die neue Pflege-Verfügung der DGHS
Weitere Artikel in dieser Kategorie
01.02.2023 | TIERisch! e.V.
Mache Tiere glücklich - Sei TIERisch!
01.02.2023 | audimus GmbH & Co. KG
OHRbit - die mobile Hörstation
29.01.2023 | Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Die Strafanzeigen gegen Viola Kleinau (u.a. erstattet vom "Land Berlin") mehren sich. Es wird gruselig.
21.01.2023 | Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Auch das "Land Berlin" hat nun Strafanzeige gegen Viola Kleinau wegen des Verdachts der Untreue erstattet.
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 2
PM gesamt: 384.204
PM aufgerufen: 68.016.117