Pressemitteilung von Klaus Quirini

Musik auf CD oder als Download verkaufen?


Vereine & Verbände

"Der deutsche Musikmarkt wird nach wie vor von der CD dominiert", erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de). Während der Onlinemusikverkauf per Download sich hierzulande noch nicht wesentlich habe durchsetzen können, sei der Absatz von CDs im letzten Jahr um 2,4 Prozent angestiegen. "Damit macht das Medium CD im Gesamtverkauf fast 80 Prozent aus. Die silbernen Scheiben sind der unumstrittene Spitzenreiter im Musikbusiness", beschreibt der Branchenexperte.

Trotz der Vorherrschaft der physischen Verkäufe in Form von CDs sei der Onlinemarkt der Downloads für Musikschaffende dennoch nicht zu vernachlässigen, meint Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des VDM: "Wenn die bestehenden Möglichkeiten systematisch weiter ausgebaut werden, die Bezahlverfahren für Downloads sowie die jeweiligen allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) der Anbieter einfacher und durchschaubarer gestaltet werden, dann können die nichtphysischen Verkäufe, also Downloads, künftig einen größeren Anteil am Musikmarkt erreichen."

Sei der Erwerb von Musikwerken per Download unkompliziert, biete er für die Konsumenten eine kostengünstige Alternative zur CD, stimmt Quirini zu: "Daher rät der Verband Deutscher Musikschaffender seinen Mitgliedern, zweigleisig zu fahren und Musik sowohl physisch als auch virtuell in Form von Downloads anzubieten. Je nach Musikrichtung kann sich sogar die Veröffentlichung in Vinyl lohnen, denn in manchen Bereichen ist die gute alte Platte wieder im Vormarsch."

Für wen sich welche Form der Veröffentlichung von Musikwerken wie rechnet, macht der VDM seinen Mitgliedern transparent und berät sie individuell zu allen Belangen der Musikbranche, damit der künstlerische Erfolg der Musikschaffenden mit dem wirtschaftlichen einhergeht.

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender.
CD Vertrieb Download MP3 Verkauf Shop Digitaldistributor Quirini Starkens VDM VDMplus

http://www.VDMplus.de
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Josefsallee 12 52078 Aachen

Pressekontakt
http://www.VDMplus.de
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Josefsallee 12 52078 Aachen


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Klaus Quirini
28.07.2014 | Klaus Quirini
Gewinner der VDM-Awards gekürt
Weitere Artikel in dieser Kategorie
29.01.2023 | Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Die Strafanzeigen gegen Viola Kleinau (u.a. erstattet vom "Land Berlin") mehren sich. Es wird gruselig.
21.01.2023 | Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Auch das "Land Berlin" hat nun Strafanzeige gegen Viola Kleinau wegen des Verdachts der Untreue erstattet.
16.01.2023 | schalkesopa Fanclub
schalkesopa Fan-Clup
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 29
PM gesamt: 383.895
PM aufgerufen: 68.013.055