Pressemitteilung von Barbara Ochs

Wunschkunde statt Warteschleife


Bildung, Karriere & Schulungen

Kaarst. Mit einem weiteren Intensiv-Workshop möchten "Die Unterstützer" Gründern und jungen Geschäftsleuten direkt anwendbare Grundlagen für ihr Unternehmen vermitteln. Nach dem Start der Workshopreihe mit dem Thema Pressearbeit geht es in der zweiten Veranstaltung um die Telefonakquise. Die Teilnehmer lernen von Expertin Izabela Szumska wie sie potenzielle Kunden am Telefon neugierig machen, wie sie am Telefon überzeugen, wie sie Einwände in Argumente umwandeln und zielsicher einen Termin bei ihrem Wunschkunden erhalten.
Der Workshop findet am Dienstag, 17. Januar 2012, und am Mittwoch, 25. Januar 2011, jeweils von 16 bis 20 Uhr statt. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 12. Januar 2012.

Ablauf und Inhalt des Workshops

Am ersten Workshop-Tag erarbeiten die Teilnehmer die Grundlagen für ihre Telefon-Akquise und erarbeiten einen individuellen Gesprächsleitfaden. Eine Woche später berichten die jungen Unternehmer und Gründer, welche Erfahrungen sie mit diesem "roten Faden der Gesprächsführung" gemacht haben, was erfolgreich beim Kunden angekommen ist und in welchen Situationen es noch Optimierungsbedarf gibt.
Am zweiten Workshoptag wird mit gezieltem Training gearbeitet. In simulierten Akquise-Telefonaten, situationsecht mit Telefonanlage, werden wirksame Vorgehensweisen geübt, die auch mit schwierigen Gesprächspartner nützlich sind. Dazu werden die Gespräche in separaten Räumen geführt, aufgezeichnet und gemeinsam analysiert. "Ziel des Workshops ist, es das Rüstzeug für die eigene Neukundengewinnung am Telefon zu bekommen", sagt Organisator und Unterstützer Markus Gürtler.
Die Referentin, Izabela Szumska, ist ein erfahrener Telefonakquise-Profi. Sie unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in allen Bereichen der telefonischen Kundenansprache. Zu ihren Kunden gehören beispielsweise Energieversorger, Agenturen, Hersteller aus der Bau- und Solarbranche oder Druckereien.

Intensiv-Workshops der Unterstützer

Dieser Workshop ist der zweite einer Reihe von "Intensiv-Workshops" für Gründer und junge Unternehmen. Die Workshops finden in kleinen Gruppen mit vier bis sechs Personen statt und zeichnen sich durch einen sehr hohen praktischen Nutzen aus. Nicht die wissenschaftliche Theorie zu vermitteln, sondern sofort anwendbares Wissen und konkrete Ergebnisse zu erhalten sind das Ziel der Intensiv-Workshops.

Weitere Themen der Reihe:

Thema "Businessplan": Wahrscheinlich noch in diesem Jahr wird der Gründungszuschuss von einem Rechtsanspruch zu einer Ermessensleistung. Das heißt, die Bewilligung eines Antrags auf Gründungszuschuss liegt bei der Arbeitsagentur beziehungsweise dem zuständigen Arbeitsvermittler. Ziel dieses Workshops ist es, einen tragfähigen Businessplan zu erarbeiten, mit dem der Gründungszuschuss gewährt wird.
Thema "Google Adwords (SEM)": Der Gründer lernt, gezielt Google Adwords einzusetzen, um dadurch konkrete Anfragen zu erhalten. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine bereits bestehende Homepage.

Veranstalter und Veranstaltungsort:
Die Unterstützer, Konferenzraum, Giemesstraße 1a, 41564 Kaarst
http://www.dieunterstuetzer.de

Anmeldung und weitere Informationen:
http://www.dieunterstuetzer.de/aktuelles.html
workshop@dieunterstuetzer.de oder
Tel.: 02131 / 313 6773
telefon-akquise schulung existenzgründer düsseldorf kaarst köln intensiv gesprächsleitfaden kunden gewinnen

http://www.dieunterstuetzer.de/
Die Unterstützer
Giemesstraße 1a 41564 Kaarst

Pressekontakt
http://www.barbara-ochs.de
Barbara Ochs
Ickerswarder Straße 79 40589 Düsseldorf


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Barbara Ochs
05.05.2014 | Barbara Ochs
Der essbare Bräutigam
13.03.2014 | Barbara Ochs
Tipps zur Erbschaftssteuer
01.11.2013 | Barbara Ochs
Wohnrecht und Wohnungsrecht
22.07.2013 | Barbara Ochs
Keine Schmerzen, aber zu viel Protest
15.07.2013 | Barbara Ochs
Der Bodenrichtwert
Weitere Artikel in dieser Kategorie
04.02.2023 | Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Raus aus dem Homeoffice, rein in die Bewegung
03.02.2023 | S&P Unternehmerforum GmbH
Innovationen: Die wichtigsten Faktoren.
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 0
PM gesamt: 384.207
PM aufgerufen: 68.016.603