Pressemitteilung von Karl-Heinz Pröhuber

Helios-Verlag, K.-H. Pröhuber, Doku: Kühn, Hoffmann: Die Grenzschlacht


Politik, Recht & Gesellschaft

1941 war die Rote Armee die stärkste Armee Europas. Die nominale Stärke der Armee, wie auch ihre technische Ausstattung, sollten allemal hinreichend sein, um den Angriff eines Gegners mühelos abwehren zu können. Trotzdem erleidet diese mächtige Armee eine katastrophale Niederlage. Die Ursache hierfür, in Vergangenheit und Gegenwart mehrfach erklärt, bleiben ungeachtet dessen auch vor dem Hintergrund neuer Quellen ein Rätsel. Erst 1945 gelingt dieser Armee der Sieg über Deutschland, der ihr 1941 versagt blieb. Es sind vier Jahre furchtbarer Entbehrungen für die Soldaten an der Front und für die Zivilisten im Hinterland. Es erhebt sich die Frage, um welchen Preis der Sieg erkauft wurde. Die Planungen für den Einsatz der Armee mit Kriegsbeginn sowie die Zahlen der personellen und technischen Verluste der Armee und des ganzen Landes in diesem Kriegwerden selbst nach dem Krieg geheim gehalten. Bei vielfacher Betrachtung des Großen Vaterländischen Krieges sind der Vorabend des Krieges und Anfangsperiode des Krieges bisher kaum im Zusammenhang betrachtet worden. Es ist das Anliegen dieses Buches, quasi als Antithese die tatsächlichen Ereignisse, ihre Anlässe und ihre Folgen zu rekonstruieren.
Bei dieser Publikation ist anzuerkennen, dass ein sehr komplexes und bislang zumeist ausgespartes Kapitel des »Großen Vaterländischen Krieges« aufgegriffen wurde und ein in sich geschlossenes Ergebnis präsentiert werden konnte. Das Buch ist nicht widerspruchsfrei - und das hat offensichtlich auch nicht in der Absicht der Autoren gelegen.
Es provoziert neue Fragen zu Sachverhalten, welche bislang erledigt zu sein schienen, und es soll zum Nachdenken anregen.
Horst Stechbarth
Generaloberst a.D.
Barbarossa deutscher Angriff 1941 Wehrmacht 1941 Russlandfeldzug

http://www.helios-verlag.de
Helios Verlag
Brückstr. 48 52080 Aachen

Pressekontakt
http://www.helios-verlag.de
Helios Verlag
Brückstr. 48 52080 Aachen


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Karl-Heinz Pröhuber
Weitere Artikel in dieser Kategorie
27.02.2024 | GRIN Publishing GmbH
Antike Frauen: Macht, Mythen und Mysterien enthüllt
26.02.2024 | FORUM MEDIA GROUP GMBH
Konstruktiver Austausch zwischen Politik und Wirtschaft
23.02.2024 | Schmelz Rechtsanwälte OG
Deutscher oder österreichischer Verein: Was passt besser
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 79
PM gesamt: 406.127
PM aufgerufen: 69.127.400