Pressemitteilung von Karl-Heinz Pröhuber

Helios-Verlag, K.-H. Pröhuber, Doku: Nagel: Himmlers Waffenforscher, ISBN 978-3-86933-068-6


Politik, Recht & Gesellschaft

Weitgehend unbekannt sind die Bemühungen des Reichsführers SS Heinrich Himmler und seiner schwarzen Führungsriege, für die Ausrüstung der SS-Truppen sowie für diverse subversive, geheimdienstliche Zwecke - vorbei am Heereswaffenamt - eine eigene wissenschaftlich-technische Forschung und Entwicklung zu betreiben. Dieses Buch befasst sich, stets auf der Grundlage vieler, bislang nicht veröffentlichter Dokumente sowie anderer Belege, erstmals ausführlich damit. Es enthüllt die Ziele und Mechanismen der SS-Waffenforschung, beschreibt die Einrichtungen, z.B. Versuchsanstalt für Strahltriebwerke Großendorf, Technische SS-und Polizeiakademie Brünn, und die von ihnen verfolgten Projekte auf Gebieten wie Hohlladungsgeschosse, Sprengstoffe, Pulver, Infanterieminen, Raketenwerfer, Brand- und Kampfstoffe oder Nachrichtentechnik. Es benennt die zuständigen SS-Führer und SS-Forscher sowie die sonst einbezogenen Wissenschaftler und analysiert die erzielten Ergebnisse. Breiten Raum nimmt der Missbrauch von Häftlingen ein, die gezwungen waren, in verschiedenen KZ für die SS zu forschen bzw. die das Opfer verbrecherischer Versuche wurden. Zu zahlreichen Tätern und den mit ihnen kooperierenden Personen wird offen gelegt, wie sie das Kriegsende nahezu unbeschadet überstanden, ihre SS-Tätigkeit verschwiegen oder bagatelliserten und eine neue Karriere starteten. Die Befunde dieses Buches sind Anlass, die Person Himmlers in Hinblick auf seinen technischen Sachverstand neu zu überdenken; ebenso die Gefährlichkeit der SS, falls sie ihre weitgesteckten, mörderischen Ziele hätte verwirklichen können.
Reichsführer SS Himmler technische SS-Akademie Brünn SS-Waffenforschung KZ SS-Salvenwerfer Flakrakete Rheintochter Fernrakete Rheinbote Hochfrequenzforschung KZ Dachau SS-Recheninstitut KZ-Sachsenhausen SS-Wehrgeologen SS-Hochfrequenzforschung

http://www.helios-verlag.de
Helios Verlag
Brückstr. 48 52080 Aachen

Pressekontakt
http://www.helios-verlag.de
Helios Verlag
Brückstr. 48 52080 Aachen


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Karl-Heinz Pröhuber
Weitere Artikel in dieser Kategorie
28.01.2023 | Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Die Strafanzeigen gegen Viola Kleinau (u.a. erstattet vom "Land Berlin") wachsen an. Es wird gruselig.
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 3
PM gesamt: 383.741
PM aufgerufen: 68.012.121