Pressemitteilung von Sybille Kranz

TELIT PRÄSENTIERT ULTRAKOMPAKTE STANDALONE A-GPS-MODULE


Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen

13. Oktober 2011 - Telit Wireless Solutions, ein international führender Spezialist für M2M-Technologie (Machine-to-Machine), stellt mit dem SE868 und dem SL868 zwei A-GPS-Module mit 48 Kanälen für Telit GSM/GPRS-Komponenten vor. Die neuen Standalone-Module zeichnen sich durch hohe Sensitivität, extrem geringen Energieverbrauch und Nutzung von "Extended Ephemeris"-Daten aus, wodurch die TTFF (Time To First Fix - Zeit für die erste Positionsbestimmung) minimiert wird. Das flache Profil und die geringe Größe des QFN- (SE868) bzw. LCC-Gehäuses (SL868) ermöglichen das Design von ultrakompakten Anwendungen. Dadurch können die Kosten und der Platzbedarf der damit realisierten Lösungen beträchtlich reduziert werden. Die neuen Module wurden gezielt für Positionierungsanwendungen, Tracking- und Tracing-Lösungen sowie kombinierte Wireless/GPS-Applikationen entwickelt, bei denen die Größe eine kritische Rolle spielt und die eine extrem schnelle Positionsbestimmung (< 2 Sekunden) erfordern.

Dank QFN-Packaging (Quad-Flat No-leads) ist das SE868 mit einer Größe von gerade einmal 11 x 11 mm das kleinste Modul im Portfolio von Telit. Diese Bauform bietet sich für Anwendungen mit mittleren bis hohen Stückzahlen an. Das SL868 nutzt LCC-Packaging und ist daher auch für Applikationen mit kleineren Serien geeignet, bei denen manuell gelötet oder nachgearbeitet werden muss.

Die SE868 und SL868 Module ermöglichen die Realisierung höchst energieeffizienter Anwendungen. Im Gegensatz zu hostbasierten GPS-Komponenten arbeiten die Standalone-Module unabhängig von GSM-Modulen oder Anwendungs-Mikroprozessoren. So können sie auch dann aktiv sein, wenn das GSM/GPRS-Modul bzw. der Anwendungs-Mikroprozessor im Stromsparmodus laufen oder ganz abgeschaltet sind. Dank intelligenter Energiespar-Modi verbrauchen die Module weniger Strom zum Speichern und Mitverfolgen der Positions- und Bewegungsparameter.

Höchste Tracking-Performance
Assisted GPS beschleunigt die TTFF durch Verwendung von Informationen aus externen Quellen. Eine Standardmethode ist die Einbindung einer externen Ephemeriden-Datei, die entweder selbst generiert oder von einem Server erzeugt wird. Die Module unterstützen SBAS-Systeme (Satellite Based Augmentation Systems) wie WAAS, EGNOS, MSAS und GAGAN. Sie sind mit einer internen Software-Engine ausgestattet, die die lokalen Ephemeriden für drei Tage im Voraus anhand von Bahndaten vorausberechnen kann, die von Satelliten erfasst werden.

Die neuen Module sind mit Flash-Memory für das Speichern von A-GPS-Daten ausgestattet und kommen deshalb ohne externe Unterstützung aus. Zudem haben flash-basierte GPS-Komponenten den Vorteil, dass sie per Software-Upgrade aktualisiert werden können.

Die SE868/SL868 Module von Telit zeichnen sich durch hohe Sensitivität aus und verfügen über eine Entstörungsfunktion. Damit können sie auch unter stark verrauschten Bedingungen Signale erfassen und mitverfolgen. Sie verfügen über einen integrierten LNA (low noise amplifier) sowie zahlreiche Schnittstellen wie UART, I2C und SPI zur Verfügung.

"Durch die Verbindung eines Telit SE868 oder SL868 Moduls mit einer Telit GSM/GPRS-Komponente entsteht die ideale Wireless-plus-GPS-Lösung, in Bezug auf Gesamtkosten und Time-to-Market", sagt Dominikus Hierl, CMO von Telit Wireless Solutions. "Dank ihres ultrakompakten Designs sind diese Module perfekt für M2M-Kombi-Anwendungen und mobile sowie Tracking-Datensysteme geeignet."

http://www.telit.com
Telit Wireless Solutions
7th Floor WC1V 6X London

Pressekontakt
http://www.maisberger.com
Maisberger GmbH
Kirchenstraße 15 81675 München


Diese Pressemitteilung wurde über PR-Gateway veröffentlicht.

Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich. Newsfenster.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Artikel von Sybille Kranz
Weitere Artikel in dieser Kategorie
13.07.2024 | Schließmann Immobilienverwaltung
Die "Offsite-Villa" vor den Toren Frankfurts eröffnet
12.07.2024 | JS Research
Die Rolle der Kernenergie muss wachsen
12.07.2024 | ACCESSWIRE News Network
Penn Park Capital begrenzt seinen Digital Growth Fund
12.07.2024 | JS Research GmbH
Silber - so teuer wie seit Jahren nicht mehr
S-IMG
Über Newsfenster.de
seit: Januar 2011
PM (Pressemitteilung) heute: 2
PM gesamt: 412.779
PM aufgerufen: 70.178.633