Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 277.295
  Pressemitteilungen gelesen: 35.504.228x
19.08.2015 | Auto & Verkehr | geschrieben von Michael Clarke¹ | Pressemitteilung löschen

GKN: Neue Technologien machen Hybridfahrzeuge zur ersten Wahl

Redditch, UK, 19. August 2015

Zur 66. Frankfurter IAA Motorshow wird GKN Automotive neue Technologien vorstellen, die Hybridantriebe zur ersten Wahl für künftige Autofahrer machen. Auf dem Messestand des Unternehmens in Halle 5.1, B 32, wird auch das Torque Vectoring Allrad-Antriebssystem vorgestellt, das den heiß erwarteten neuen Ford Focus RS antreibt.

Peter Moelgg, GKN Automotive President of Technology, sagte: "Wir glauben, dass es Zeit ist zu erkennen, dass Hybride jetzt zu den aufregendsten Fahrzeugen im Straßenbild gehören. Auch sind Allradantriebe so effizient, wie man es sich nur wünschen kann. Seit der letzten IAA haben wir Hybrid-Antriebssysteme eingeführt, die den Porsche 918 Spyder sowie den BMW i8 antreiben. Dieses Jahr in Frankfurt wird GKN zeigen, was geschieht, wenn Torque Vectoring die Balance herstellt und wie die neuen Technologien in den Hochleistungsfahrzeugen für alle Fahrzeuge nutzbar werden".

Dies sind die Technologie-Highlights:

-Neue Twinster Torque Vectoring Technologie für den Ford Focus RS, die den "Drift- Modus" für das Fahrzeug ermöglicht
-Neues elektrisches Torque Vectoring eAxle System, das bewährte Produktionstechnologien nutzt
-Neues integriertes eAxle System für Plug-in Hybrid SUV und Premium-Fahrzeuge
-Das Two-Speed Electric Axle System für den BMW i8
-Neue, hoch integrierte Hochleistungs Electric Drive Systems für Hybrid und Elektro- sowie leichte Nutzfahrzeuge
-Neue Kraftstoff sparende Technologien für den herkömmlichen Antriebsstrang
-Innovative Powder Metal Prozesse und Herstellungsverfahren, die weitere Gewichts-, Abmessungs- und Leistungverbesserungen sowie Kostenvorteile ermöglichen
-Die "Gyrodrive" Kohlefasertechnologie des Schwungrades, die dazu beitrug, Audi in Le Mans drei Mal aufs Treppchen zu bringen

Das weltweit agierende Unternehmen in Sachen Anriebsstrang wurde zur führenden Kraft bei Hybrid- und Allradsystemen. GKNs Software- und Tuningerfahrung macht es zu einem wichtigen Entwicklungspartner für solche Fahrzeughersteller, die die Grenzen mit neuen Antriebsstrangkonzepten verschieben wollen.

Das Unternehmen wurde als offizieller Porsche Technologiepartner für seine Rolle bei der Entwicklung des Porsche 918 Spyder Plug-in Hybrid Hochleistungsfahrzeuges zugelassen. Es wurde auch mit dem PACE Award für seine eAxle-Technologie für den BMW i8 ausgezeichnet. Es übernahm sowohl die komplette Integration des Allradantriebes in Jeeps erstem B-Segment-Fahrzeug, dem Renegade, als auch die im FIAT 500X. GKN ist auch Ford-Entwicklungspartner für den Antriebsstrang des neuen Ford Focus RS, der unkonventionelles Denken nutzt, um eine neue Auslegung der Fahrzeug-DNA zu ermöglichen.

Während einer Pressekonferenz am Mittwoch, den 16. September 2015 um 11:30 Uhr, wird GKN seine Visionen vorstellen, wie Hybride die Fahrer mit neuen Ideen begeistern können. "Die Fahrzeugindustrie ist dabei, in die größte Veränderungsperiode in seiner Geschichte einzutreten", sagte Moelgg. "In Frankfurt werden wir unsere Vision der zukünftigen persönlichen Mobilität vorstellen: Wir zeigen einige der Technologien, von denen wir glauben, dass sie sicherstellen, die Leidenschaft für Autos und fürs Fahren in einer Zeit der Elektrifizierung, weiterer Emissionsverringerung, Automation und Vernetzung fortdauern zu lassen.

GKN Führungskräfte und Technologie-Experten stehen für Interviews an den beiden Pressetagen am 15. und 16. September 2015 zur Verfügung.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.gkn.com
GKN Driveline
Ipsley House 55 B98 0AJ Redditch - WORCESTERSHIRE

Pressekontakt
http://www.autocom-deutschland.de
AutoCom Deutschland e.K. Public Relations
Kirchplatz 3 53619 Rheinbreitbach

Weitere Meldungen in der Kategorie "Auto & Verkehr"

| © devAS.de