Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 50
  Pressemitteilungen gesamt: 356.650
  Pressemitteilungen gelesen: 47.399.501x
14.10.2020 | Auto & Verkehr | geschrieben von Axel Schäfer¹ | Pressemitteilung löschen

Offenes Jubiläums-Verbandsmeeting im Web

Mannheim, im Oktober 2020. Der Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V. (BVF) feiert im Oktober sein zehnjähriges Bestehen. "Dabei haben wir doch gerade erst angefangen", schmunzelt Mitgründer und Geschäftsführer Axel Schäfer. Die Zeit sei wie im Flug vergangen. Ein ganz besonderes Verbandsmeeting mit rund 200 Gästen war dafür in Berlin angesetzt, musste aber aus den bekannten Gründen in dieser Form abgesagt werden. "Wir werden das aber 2021 nachholen", verspricht Marc-Oliver Prinzing, ebenfalls Mitgründer und seit zehn Jahren Vorstandsvorsitzender des Verbandes.

"Wir können nicht nur auf eine Vielzahl von Aktivitäten zurückblicken, wir haben auch sehr viel erreicht und positive Veränderungen für angehende und erfahrene Fuhrpark- und Mobilitätsmanager*innen herbeigeführt", unterstreicht Prinzing. "Ich glaube nicht zu übertreiben, wenn ich sage: Wir haben den Markt, die Zusammenarbeit der Akteure und auch den Rahmen für die Qualifizierung verändert." Eckpfeiler waren der nutzbringende fachliche und persönliche Erfahrungsaustausch, der die Vertreter*innen der Verbandsmitglieder zu einer echten Community, ja einer Familie habe werden lassen. Als sehr wertvoll schätzt er auch den dosierten, aber intensiven Austausch mit den Fördermitgliedern ein, die natürlich Dienstleistungen anbieten, aber keine reine Werbeplattform bekommen, sondern die Chance ihre Kompetenzen in den verschiedensten Formaten zu zeigen und unter Beweis zu stellen. Der wichtigste Impuls für die Branche seien aber der Aufbau eines Wissensnetzwerkes und die mit Praktiker*innen des Verbandes entwickelten Aus- und Weiterbildungsformate sowie die Erarbeitung der ersten umfassenden Prüfungsordnung und Richtlinien für die Wissensvermittlung. So etwas gab es für die Branche zuvor nicht. Neben einer qualitätssichernden Kooperation bei der Ausbildung zur/zum Fuhrparkmanager*in (Dekra) ist ein neuer Zertifikatslehrgang zum/zur Mobilitätsmanager*in (BVF) entstanden und ganz aktuell Fleetricity, ein umfassendes Blended-Learning-Angebot zur Einführung von Elektromobilität in den Fuhrpark und dem entsprechenden Management. Bei der Gelegenheit bedankt sich Prinzing herzlich bei den vielen hauptsächlich ehrenamtlich tätigen Mitstreitern*innen und allen Honorarkräften und Mitarbeiter*innen des Verbandes.

Das Programm für das am 27. und 28. Oktober stattfindende 25. Verbandsmeeting des BVF findet komplett online als Webkonferenz statt. "Natürlich werden wir einen Rückblick machen, aber vor allem auch darstellen, was aktuell anliegt und was wir noch vorhaben", sagt Schäfer. Auch Online setzt der Verband auf Aktivität. Die Teilnehmer*innen können und sollen sich via Chat oder über die Video/Audio-Funktion einbringen, Fragen stellen oder ihre Erfahrung mit anderen teilen. Fachlich geht es beispielsweise um digitales Schadenmanagement, Risiken der Kilometergelderstattung in der Reisekostenabrechnung, einen Überblick über die wichtigsten Aspekte der Halterhaftung, Do's & Don'ts bei der Gestaltung einer Car-Policy für Elektromobilität, um Best-Practice-Beispiele und weitere aktuelle Themen.

Das Online-Verbandstreffen im virtuellen Raum findet am 27. Oktober von 13 bis ca. 15 Uhr 30 und am 28.10. von 10 bis ca. 13 Uhr statt. Input geben Expert*innen, Verbandsjurist*innen und Verbandsmitglieder mit entsprechender Expertise. Zur Teilnahme an der Konferenz wird lediglich ein Computer oder Notebook mit Internetzugang und Tonausgabe benötigt. Um selbst mitdiskutieren zu können, sind eine Webcam und/oder ein Mikrofon optimal.

Für Mitglieder des Fuhrparkverbands ist die Teilnahme am gesamten Programm oder ausgewählten Teilen der Web-Konferenz kostenlos. Nichtmitglieder sind bei Zahlung einer geringen Teilnahmegebühr auch herzlich willkommen.

Aktuelle Informationen, Programm und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier: https://www.fuhrparkverband.de/elearning/25-verbandsmeeting-online.html

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.fuhrparkverband.de
Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V.
Am Oberen Luisenpark 22 68165 Mannheim

Pressekontakt
https://www.fuhrparkverband.de
Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V.
Am Oberen Luisenpark 22 68165 Mannheim

Weitere Meldungen in der Kategorie "Auto & Verkehr"

| © devAS.de