Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 32
  Pressemitteilungen gesamt: 279.237
  Pressemitteilungen gelesen: 35.788.544x
05.02.2013 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Dieter Hanke¹ | Pressemitteilung löschen

Ein Pferd sagt mehr als tausend Worte

Wer behauptet, dass Pferde störrische Tiere seien, die nur gehorchen, wenn sie Lust dazu haben, der sollte sich um sein Auftreten und Verhalten kümmern. Diese hochsensiblen Tiere sind nicht störrisch sondern spiegeln lediglich das mangelnde Vertrauen in ihr Gegenüber wieder. Pferde leben im Hier und Jetzt und machen sich keine Gedanken über das Morgen. Sie grübeln nicht schlaflose Nächte durch, weil ihnen vielleicht die Zukunft Sorgen macht. Sie handeln instinktiv und nicht strategisch. Die Fähigkeit, Stimmungen zu erkennen und diese zu speichern, formt seinen Charakter und sein Verhalten. Wenn ein Pferd nicht gehorcht, heißt es nicht, dass es nicht gehorchen möchte, sondern dass es dem Gegenüber nicht vertraut. Auf diese Weise spiegelt es dem Führenden, dass er an seinem Auftreten arbeiten muss. Diese Arbeit mit Mensch und Pferd ist die Spezialität der Pferdeakademie, in der Menschen in Führungspositionen (http://www.die-pferdeakademie.de) lernen können, welchen Einfluss das eigene Auftreten auf die Umwelt hat.

Das Hauspferd und der Hausesel beschreiben in der Geschichte der Menschheit als Reit-, Arbeits- und Lasttiere eine bedeutende Rolle. Der Zeitpunkt der Domestizierung beider Arten lässt sich nicht mehr genau datieren. Schätzungen zufolge geschah dies beim Hausesel rund 4000 v. Chr. Nach DNA-Analysen von Pferdehaarproben konnte über die Farbvielfalt, die sich wahrscheinlich erst durch den menschlichen Eingriff in die Zucht herausgebildet hat, der Zeitpunkt der Domestizierung des Hauspferds auf mindestens 5000 v. Chr. datiert werden. In diesen Jahrtausenden der Geschichte der Mensch-Pferd-Beziehung lernte der Mensch dem Pferd, als Leitfigur Verlässlichkeit und Sicherheit vermitteln. Diese Fähigkeit ging mit Zunahme der Motorisierung verloren. Führungskräfte können mit Hilfe der Pferde ihre Führungsqualitäten verbessern.

Viele namhafte Unternehmen haben das bereits erkannt und buchen die Seminare regelmäßig, weil der Nutzen für die geschulten Fachkräfte sich direkt auf deren Führungsqualitäten auswirkt. Wer seine Führungskräfte schulen möchte und von Pferden lernen möchte, der kann unter http://www.die-pferdeakademie.de (http://www.die-pferdeakademie.de) alle Kurse und Seminare einsehen und bei Interesse direkt online buchen. Bei Fragen zu den Seminarinhalten stehen die Mitarbeiter der Akademie gerne beratend zur Seite.

Die Pferdeakademie Training & Coaching
Gut Sachsenwaldau 5
21465 Reinbek
Tel: 040/78877701
E-Mail: kontakt@die-pferdeakademie.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.die-pferdeakademie.de
Die Pferdeakademie Training & Coaching
Gut Sachsenwaldau 5 21465 Reinbek

Pressekontakt
http://www.web-seo-online.de
Web SEO Online
Grevenbroicher Str.45 50829 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de