Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 105
  Pressemitteilungen gesamt: 300.182
  Pressemitteilungen gelesen: 38.812.970x
13.03.2018 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Dieter Trollmann¹ | Pressemitteilung löschen

Motivation, Vertrauen und Kreativität, gleich Erfolg!

Erfolg programmiert sein eigenes Scheitern.
Noch nie war eine Erfolgsepoche von Dauer. Jeder Erfolg hat es in sich, dass er sich systematisch selbst überholt, weil er die Bedingungen seines eigenen Scheiterns selbst erzeugt. (http://www.naturevents.eu/managementtraining)
Nur wenige sind fähig, den bisherigen Erfolg als Ursache von aktuellen Problemen zu erkennen. Nur Wenigen gelingt es, zu verstehen, dass neue Lösungen gefordert sind, weil die bisherigen Erfolgsmethoden aufgrund ihres Erfolges verpuffen, kontraproduktiv geworden sind und mit sich gebrachte Schwierigkeiten nur verstärken.

Wenn das Denken nicht mitwächst....

Die Geschichte zeigt, dass solche Perioden immer wieder neue Denkweisen, Methoden und Systeme verlangten.
Investitionen in die Kreativität
Jeder weiß es: Wären wir innovativer, könnte man sämtliche so genannten "Standortnachteile" - von Lohnnebenkosten bis zu den Genehmigungsverfahren - getrost vernachlässigen. Wenn wir mit unserem Standort Deutschland wirtschaftlich auf hohem Niveau überleben, dann nur durch Wissenswachstum und hohe Umsetzungsgeschwindigkeit in Innovationen.

Ist, z.B. das Betriebliche Vorschlagswesen (BVW) noch der geeignete Weg?

Nein, das Betriebliche Vorschlagswesen ist der Inbegriff der Anti-Kreativität.
Eine frühindustrielle Sumpfblüte, die die Unterzuständigkeit der Mitarbeiter mit den Mitteln der Belohnung zu beheben versucht und dabei die Bedingungen, unter denen Leistung erbracht werden soll, außer Acht lässt. Kreativität aber lässt sich nicht mit Geldanreizen. Kreativität entsteht aus Spaß am Lernen und blüht nur in einer wirklich ernst genommenen Vertrauenskultur.

Investieren wir in die kreative Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter, statt die Leistungsbereitschaft misstrauisch zu beäugen!
Lohnenswerter ist es, sich intensiver und direkt mit dem Thema Kreativität und den Bedingungen dafür auseinanderzusetzen, zum Beispiel in Kreativitätsworkshops.
Die Unternehmungen gehören zu den sich selbst umstrukturierenden Systemen.
Der Kern der Führungsaufgabe und damit auch der Unternehmensplanung besteht in der langfristig zu sichernden Überlebensfähigkeit der Unternehmung.
Das erfordert eine darauf ausgerichtete Selbstorganisation. (http://www.naturevents.eu/training/)

Dieter Trollmann

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.naturevents.eu
Natur Events e.K.
Mörikestr. 1 65795 Hattersheim

Pressekontakt
http://www.naturevents.eu
Natur Events e.K.
Mörikestr. 1 65795 Hattersheim

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de