Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 342.091
  Pressemitteilungen gelesen: 44.942.693x
03.03.2020 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Andreas Düpmann¹ | Pressemitteilung löschen

Mit digitaler Hilfe sicher und effizient Korrektur lesen

Frisch gedruckt eingetroffen - plötzlich fällt der Rechtschreibfehler auf der Titelseite der Kundenbroschüre auf. Warum erst jetzt, obwohl drei Mitarbeiter das Dokument geprüft haben? Warum rutschen Fehler im Korrektorat überhaupt durch? Kann die Schlussredaktion mit gezieltem Einsatz von Software sicherer werden? Und warum kann man den Grafikern damit viel Arbeit abnehmen? Diese Fragen beantwortet das Seminar "Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro" mit praktischen Übungen und neuer Software als Teil der ausführlichen Seminarunterlagen.

"Je mehr Fehler schon vor dem eigentlichen Korrekturlesen aus Texten gefiltert werden, desto weniger müssen manuell gefunden, markiert und korrigiert werden", beschreibt Seminarleiter Andreas Düpmann das Prinzip des effizienten Korrekturlesens. Bis zu 95 Prozent der Fehler lassen sich mit der digitalen Korrekturvorstufe bereits vor der Schlussredaktion aufspüren und beheben. Vor allem Massenfehler können schnell und einfach automatisch korrigiert werden. Dazu zählen fehlende oder überschüssige Leerzeichen, falsche oder unvollständige Abkürzungen und ungeschützte Leerzeichen und Bindestriche. Danach können sich Mitarbeitende in Korrektorat, Marketing, PR und Sekretariat auf die Fehler konzentrieren, die nicht maschinell gefunden werden können.

Das zweitägige Seminar "Effizientes Korrekturlesen im digitalen Büro" behandelt im Modul 1 die Schlussredaktion, in der nach wie vor "zu Fuß" Korrektur gelesen wird. Die Teilnehmenden erfahren, wo sich Fehler gerne verstecken, was unsere Wahrnehmung mit alldem zu tun hat und warum wir so manchen Fehler nicht finden, obwohl er - einmal entdeckt - so offensichtlich scheint. Wie Software das Korrekturlesen unterstützt, erfahren und üben die Teilnehmenden in Modul 2.

Am 21. und 22. April 2020 findet das Seminar in Hamburg statt und am 5. und 6. Mai in Berlin. Weitere Informationen und Veranstaltungstermine unter: http://www.besser-korrektur-lesen.de (https://www.besser-korrektur-lesen.de)

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://besser-korrektur-lesen.de
besser Korrektur lesen
Struthoffs Kamp 23d 26127 Oldenburg

Pressekontakt
https://besser-korrektur-lesen.de
besser Korrektur lesen
Struthoffs Kamp 23d 26127 Oldenburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de