Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 346.237
  Pressemitteilungen gelesen: 45.511.149x
05.05.2020 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Herr Chris Ley¹ | Pressemitteilung löschen

Wie zufriedene Mitarbeiter den Bewerberprozess beeinflussen

Doch ein motivierter und begeisterter Arbeitnehmer kann auch auf potenzielle Bewerber Einfluss nehmen - und dieser Effekt wird bisher von vielen Unternehmern eher vernachlässigt. Wenn Mitarbeiter neue Kollegen anwerben, profitieren davon alle Beteiligten - das Unternehmen bekommt einen fähigen und passenden neuen Arbeitnehmer, der Neuling wird von allen Kollegen nett aufgenommen und hat ein bekanntes Gesicht als Ansprechpartner in seinem neuen Wirkungsfeld, und der werbende Mitarbeiter freut sich, weil er seine Begeisterung nach außen tragen konnte und weil man seiner Empfehlung zur Einstellung des Neuen gefolgt ist. Wenn Mitarbeiter zu Fans werden, werden sie also gerne neue Leute an Bord bringen - und gerade aus diesem Grund sind ein starkes Employer Branding und Feel Good Management im Bewerberprozess so wichtig.



Stolz sein auf das eigene Unternehmen



Wer von seinem Unternehmen begeistert ist, trägt dieses Gefühl gerne nach außen. Man unterhält sich im Freundes- und Bekanntenkreis über die Arbeit, man tauscht sich beim Sport aus, man spricht im Verein über die tägliche Arbeit. Hier fällt es besonders auf, wenn sich jemand äußerst positiv über seinen Arbeitgeber äußert, denn es ist vielfach eher üblich, schlecht über die Arbeit zu reden. Wer also die Vorzüge seines Betriebs in den Vordergrund stellt, wer erzählt, wie gut das Verhältnis zu den Kollegen ist, wer berichtet, dass der Arbeitgeber sich voll für sein Team einsetzt - der fällt auf und hebt sich im Gespräch oft von der breiten Masse ab. Anders ausgedrückt - ein begeisterter Mitarbeiter ist das optimale Aushängeschild und die perfekte Werbung für jedes Unternehmen. Er trägt das Image einer Firma nach außen, so dass in der Öffentlichkeit ein positives Bild in Erinnerung bleibt. Offenbar muss dieses Unternehmen eine Menge richtig machen, wenn sich einer der Angestellten so positiv über die Arbeit äußert, so lautet die verbreitete Meinung. Damit stärkt ein begeisterter Mitarbeiter die Position des Arbeitgebers im Kampf um neue Arbeitskräfte ganz unmittelbar. Er trägt durch seine positiven Erzählungen direkt zu einem starken Employer Branding bei.



Die besten Talente auf dem Arbeitsmarkt bekommen



Diesen Effekt kann man im Kampf um die besten Talente auf dem Arbeitsmarkt nutzen. Einige Firmen arbeiten bereits mit dem Instrument der Werbung von neuen Mitarbeitern durch Mitarbeiter. Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob es sich um einen früheren Mitarbeiter handelt oder ob ein aktueller Mitarbeiter aktiv wird. Wichtig ist nur, dass er ein positives Image verbreitet und dass er ein positives Bild seines Unternehmens zeichnet. Ein potenzieller Bewerber wird sich dadurch angesprochen fühlen. Er wird den Eindruck haben, dass es sich hier um einen attraktiven Arbeitgeber handelt, bei dem man gerne arbeitet. Das Interesse eines neuen und fähigen Mitarbeiters ist damit fast automatisch geweckt, und unter Umständen wird er diesem Unternehmen im Vergleich zu anderen Firmen bei einer Bewerbung den Vorzug geben. Dieses Potential sollte ein Unternehmen nutzen und noch viel stärker auf die Werbung durch Mitarbeiter setzen.



Ganz nebenbei hat diese Werbung einen weiteren großen Vorteil. Ein Mitarbeiter kann meist recht gut beurteilen, ob ein ihm bekannter Bewerber gut auf eine bestimmte Position passt. Er kann aufgrund seiner Erfahrung und seiner Kenntnis über den Betrieb eine recht solide Einschätzung treffen, ob ein bekannter Bewerber zu einer Stelle und in eine Abteilung passt. Entsprechend kann er von einer Bewerbung zu- oder abraten. Tendenziell verringert sich dadurch das Risiko einer Fehlentscheidung für alle Beteiligten. Deshalb profitieren am Ende alle Beteiligten davon, wenn begeisterte Mitarbeiter neue Mitarbeiter für ein Unternehmen gewinnen.



Feel Good Management



Ein durchdachtes Feel Good Management ist ein wichtiger Hebel, wenn man die Attraktivität eines Arbeitgebers gegenüber einem Kandidaten hervorheben will. Wer zum Beispiel begeistert berichtet, dass es in einer Firma ein innovatives Gesundheitsmanagement gibt, wenn es gemeinsame Unternehmungen mit Kollegen gibt, wenn man vertrauensvoll mit Vorgesetzten und Kollegen arbeitet und wenn man sich selbst ständig weiterentwickeln kann, zeichnet das Bild eines Unternehmens, in dem wohl jeder gerne arbeiten möchte. Ein plakativer Bericht aus der Praxis von einem Betroffenen wirkt dabei viel einprägsamer und überzeugender als eine schriftliche Darstellung oder die Ausführung des Personalchefs im Vorstellungsgespräch. Vor diesem Hintergrund kann niemand so positiv für ein Unternehmen Werbung machen wie ein begeisterter Mitarbeiter.



"Mitarbeiter werben Mitarbeiter"-Kampagne



Wie eine "Mitarbeiter werben Mitarbeiter"-Kampagne in der Praxis aussieht, kann übrigens ganz unterschiedlich sein. Einige Unternehmen sprechen ihre Mitarbeiter gezielt an und machen auf die unternehmenseigene Bewerberseite aufmerksam. Andere Firmen loben sogar eine Prämie für eine erfolgreiche Vermittlung aus. Wieder andere sagen dem potenziellen Bewerber Vorteile zu, wenn er sich anwerben lässt. Gerade in kleinen Firmen mag eine solche Werbekampagne auch das eine oder andere negative Gefühl auslösen. Wer nämlich einen vielversprechenden Kandidaten empfiehlt, der am Ende doch nicht passt, hat vielleicht Angst, sich bei seinem Arbeitgeber einen schlechten Namen zu machen. Doch vor allem in mittelständischen und großen Unternehmen steckt in einer Werbekampagne durch Mitarbeiter ein erhebliches Potenzial, das eine Firma nutzen sollte, um sich im Kampf um die begehrten High Potentials abzuheben. Ein im Unternehmen verankertes Feel Good Management ist zum Beispiel ein gewichtiges Argument, das der werbende Mitarbeiter nutzen kann, um das positive Image seiner Firma noch zu unterstreichen.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
CHRISLEY ACADEMY
Herr Chris Ley
Salzstr. 36
41460 Neuss
Deutschland

fon ..: 01774653686
web ..: http://www.chris-ley.de
email : info@chris-ley.de

Pressekontakt
CHRISLEY ACADEMY
Herr Chris Ley
Salzstr. 36
41460 Neuss

fon ..: 01774653686
web ..: http://www.chris-ley.de
email : info@chris-ley.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de