Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 27
  Pressemitteilungen gesamt: 348.839
  Pressemitteilungen gelesen: 45.942.105x
03.06.2020 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Nicola Schmidt¹ | Pressemitteilung löschen

Tatort Universität: Wie Studenten sich daneben benehmen

Wie kann man sich an der Universität daneben benehmen? Ob im Hörsaal oder in der Mensa weiß doch jeder, wie er sich benehmen soll. Oder doch nicht? Da gibt es einerseits die "Endlos-Quasselstrippen" und auch der "Dauernd-zum-Klo-müsser" und auch die "Smartphone-ausstellen-Vergesser". Das kann gerade in Vorlesungen einem den letzten Nerv rauben.
Ein Universitäts-Knigge gibt es offiziell zwar nicht, doch wenn Sie ein paar Regeln beachten, gewinnen sie sicherlich mehr Sympathiepunkte. Schließlich man es ja auch sich mit den anderen Kommilitonen verscherzen.

Tuscheln
Ein ständiges Dauergequatsche nervt nicht nur den Dozenten, sondern auch die Kommilitonen. Auch wenn der Vortrag eher müßig ist und das Gesprächsthema mit dem Sitznachbarn dreimal interessanter - es hilft nichts: Augen zu und durch. Was spricht dagegen, sich im Anschluss des Vortrags mit den anderen Mitstudierenden auszutauschen?

2. Telefonieren
Das Handy gehört ausgeschaltet, bzw. auf Flugmodus. Wer sein Smartphone während einer Vorlesung nie ausschaltet, sondern stets erreichbar ist, zeigt sich seinen Mitmenschen gegenüber respektlos und nicht wertschätzend. Außerdem stört ein Handyklingeln den Ablauf, insbesondere wenn der Angeru

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.image-impulse.com
Nicola Schmidt Image-Impulse
Willi-Lauf-Allee 2 50858 Köln

Pressekontakt
http://www.image-impulse.com
Nicola Schmidt Image-Impulse
Willi-Lauf-Allee 2 50858 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de