Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 10
  Pressemitteilungen gesamt: 354.188
  Pressemitteilungen gelesen: 46.750.475x
27.08.2020 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Christian Jacobs¹ | Pressemitteilung löschen

Einstieg mit Plan: Wie der erfolgreiche Berufseinstieg gelingt

Wer kurz vor dem Berufs- oder Uniabschluss steht, den erwartet ein spannender neuer Lebensabschnitt. Doch auch wer noch so gute Qualifikationen vorweisen kann, sollte am besten schon mehrere Monate vor Berufs- oder Hochschulabschluss den Berufseinstieg planen - und vor allem auch ein paar Dinge in Sachen Finanzen beachten.

Wo möchte ich in fünf Jahren stehen? Welche Tätigkeiten machen mir Spaß und welche Fähigkeiten besitze ich? Diese Fragen beschäftigen Berufsanfänger*innen. Sie sollten aber vor allem auch das Thema Finanzen nicht aus den Augen verlieren. Schon der Bewerbungsmarathon macht in den meisten Fällen einen finanziellen Puffer erforderlich: Es kommen Kosten für professionelle Bewerbungsfotos, Business-Outfits, Anfahrten zu Vorstellungsgesprächen oder gegebenenfalls für einen Umzug auf die Berufseinsteiger*innen zu. Ein Haushaltsrechner zum Beispiel im Online-Banking oder der Banking-App eines leistungsstarken Girokontos hilft dabei, einen guten Überblick über aktuelle Einnahmen und Ausgaben zu erhalten. Die norisbank gibt mit ihren Tipps für Berufseinsteiger*innen zusätzliche Orientierung: https://www.norisbank.de/finanzwissen/berufseinstieg.html

Berufseinsteiger-Tipps rund um die Finanzen

Die Bewerbung um ein Traineeship oder einen beruflichen Direkteinstieg war erfolgreich? Spätestens dann empfiehlt es sich, noch ein paar finanzielle Dinge zu regeln.

Girokonto: Einige Konten sind nach Ausbildungsende oder dem Erreichen einer bestimmten Altersgrenze nicht mehr gebührenfrei. Berufseinsteiger*innen sollten allein mit Blick auf ihre Einkommenssituation darauf achten, ein gebührenfreies Girokonto zu wählen (https://www.norisbank.de/produkte/girokonto.html). "Mit unserem kostenlosen Top-Girokonto stehen wir unseren Kundinnen und Kunden nicht nur an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr zur Verfügung, sondern bieten ihnen viele attraktive Leistungen wie zum Beispiel eine der modernsten Banking-Apps und kostenlose Bargeldauszahlungen bei allen Geldautomaten der Cash Group - das sind unter anderem Automaten der Deutschen Bank und Postbank - sowie mit der Mastercard Kreditkarte die momentan beste Kreditkarte ohne Jahresgebühr", hebt Maik Wennrich, Leiter Produktmanagement der norisbank, hervor. (https://www.norisbank.de/karten/vergleich/ueberblick.html)

Versicherungsschutz: Als Azubis oder Studierende waren Berufsanfänger*innen wahrscheinlich bislang familienversichert. Insofern heißt es jetzt, sich frühzeitig um eine Krankenversicherung zu kümmern. Das ist ohne Alternative für den persönlichen Schutz. Und genauso wie eine Kontonummer und Sozialversicherungsnummer benötigt der künftige Arbeitgeber auch die Informationen zur Krankenkasse. Zu empfehlen ist zudem eine Privathaftpflichtversicherung (https://www.norisbank.de/produkte/versicherungen/haftpflichtversicherung.html).

Altersvorsorge: Es ist gerade für junge Berufstätige empfehlenswert, sich frühzeitig um eine private Altersvorsorge zu kümmern. Gegebenenfalls bietet sogar der neue Arbeitgeber eine attraktive Option dazu. Viele Firmen haben beispielsweise eine Betriebsrente. Auch die Riester-Rente oder eine fondsgebundene Lebensversicherung können eine attraktive Option sein. Bei letzterer profitieren Berufsanfänger*innen von niedrigen Beiträgen, sollten aber darauf achten, dass sich der Versicherungsschutz bei Bedarf an veränderte Lebensumstände anpassen lässt.

Clever sparen: Unter Umständen bieten hierzu gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase Bausparverträge (https://www.norisbank.de/produkte/geldanlage/bausparen.html), Bank- oder Fondssparpläne (https://www.norisbank.de/produkte/geldanlage/depot.html) interessante Angebote, nachhaltig Geld anzulegen. Einige Unternehmen ermöglichen Mitarbeitern sogar spezifische Vorteilsangebote. Und wer für etwas Größeres wie beispielsweise ein neues Auto, ein Haus oder eine Weltreise sparen möchte, kann einen Teil seines Gehalts unter anderem in Form eines Termingeldes (https://www.norisbank.de/produkte/geldanlage/zinsmarkt.html) zurücklegen.

Dreh- und Angelpunkt ist und bleibt bei Finanzangelegenheiten das Girokonto. "Wer aktuell ein kostenloses Top-Girokonto bei der norisbank eröffnet, profitiert zudem nicht nur von der Testsieger-Qualität und der erheblichen Gebühren-Ersparnis, sondern zusätzlich von einer 100 Euro Prämie bei Nutzung des Online-Kontoumzugsservices der norisbank", spornt Maik Wennrich deshalb alle Berufseinsteiger*innen an.

Mehr Informationen zur norisbank finden Sie unter http://www.norisbank.de oder besuchen Sie uns auf Twitter https://twitter.com/norisbank

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.norisbank.de
norisbank
Reuterstraße 122 53129 Bonn

Pressekontakt
http://www.norisbank.de
norisbank
Reuterstraße 122 53129 Bonn

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de