Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 302.547
  Pressemitteilungen gelesen: 39.134.174x
24.09.2012 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Weisrock Christine¹ | Pressemitteilung löschen

Neue Ausbildung zum systemischen Gesundheitscoach

"Wie soll ich das schaffen?" - Diese Frage drängt sich auf, wenn uns unser Alltag vor immer neue berufliche wie private Herausforderungen stellt. Schnell kann alles zu viel werden und unser Leben gerät aus der Balance.

Führungskräfte stehen vor der Verantwortung, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufzuzeigen, wie sie sich den täglichen Anforderungen des Lebens stellen. Sie können sie dabei unterstützen, die Widersprüche, die sich aus dem Ziel Lebensglück versus tägliche Herausforderungen ergeben, aufzulösen.

Wie dies geht, das können Interessierte in einer systemischen Ausbildung zum Gesundheitscoach (http://www.balance-fuers-leben.de/gesundheitscoach.htm) lernen, die das Unternehmen "Balance fürs Leben" in Urbar im nächsten Jahr anbietet.

Die sechsmonatige berufsbegleitende Ausbildung wendet sich an externe und interne Coaches, Mitarbeiter der Personalabteilungen oder des betrieblichen Gesundheitsmanagements, sowie an Betriebsärzte und auch Führungskräfte. Die Teilnehmer professionalisieren sich zum Gesundheitscoach und lernen systemisch und lösungsorientiert zu handeln.

Die Ausbilderinnen Angela Kissel und Birgit Huber-Metz stehen für einen ganzheitlichen Ansatz, der die vier Lebensfelder "Soziales Leben", "Beruf", "Körper" sowie "Sinn und Kultur" betrachtet. Orientiert am Modell von Dr. Nossrat Peseschkian bieten sie praxisorientierte Seminare an, in denen die Teilnehmer ihr persönliches Gesundheitscoaching-Konzept entwickeln. In der Ausbildung zum systemischen Gesundheitscoach ergänzen sich Präsenzveranstaltungen und selbstorganisierte Arbeitsgruppen. "Wichtig ist uns, dass jedem Teilnehmer ein schneller und erfolgsorientierter Praxistransfer möglich ist", betonen die Ausbilderinnen.

Die Ausbildung gliedert sich in drei Module a drei Tage und hat folgende Themenschwerpunkte:

- Der erste Baustein (18. bis 20.09.2013) trägt die Überschrift "Grundverständnis des systemischen Gesundheitscoaching". In ihm entwickeln die Teilnehmer ein Grundverständnis für eine gewinnende Haltung als Gesundheitscoach. Sie reflektieren vor dem Hintergrund des Life-Balance-Modells ihre eigene Ausgangsituation und entwickeln im Gruppencoaching die eigenen Wege zu einer gesunden Balance. Anhand eines onlinebasierten Life-Balance-Fragebogens entwickeln die Teilnehmer einen Einstieg in das Balance-Coaching und üben sich in ersten Interventionen.

- Der zweite Baustein (27. bis 29.11.2013) trägt den Titel "Burnoutpräventions-Coaching". In diesem Modul machen sich die Teilnehmer mit den verschiedenen Möglichkeiten im präventiven Coaching bei Erschöpfungskrankheiten vertraut. Dabei reflektieren sie ihre eigenen Fälle und erkennen die Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper. Ein weiterer Bestandteil des zweiten Moduls ist das Themengebiet Ernährung, hier werden Hinweise aus der Ernährungsberatung in das systemische Coaching integriert.

- Das dritte Modul (26. bis 28.02.2014) trägt den Titel "Achtsamkeit entwickeln - Nachhaltigkeit sichern" und fokussiert das Thema Achtsamkeitssteigerung und den Zusammenhang mit präventiver Stressbewältigung. Des Weiteren werden Impulse zum körperorientierten Arbeiten sowie Sport und Fitness gegeben. Es werden Strategien entwickelt, wie die zukünftigen Coachees nachhaltig die Veränderungsprozesse umsetzen können. Den Abschluss bildet die Auseinandersetzung mit der eigenen Akquisitionsstrategie als Gesundheitscoach am Markt bzw. im eigenen Unternehmen.

Um ein intensives Arbeiten zu ermöglichen, ist die Zahl der Teilnehmer an der Gesundheitscoachausbildung auf 14 begrenzt.

Die Ausbildung startet am 18.09.2013. Nähere Informationen erhalten Sie bei unserer Mitarbeiterin Anja Pforr und auf unserer Webseite http://www.balance-fuers-leben.de/gesundheitscoach.htm

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.balance-fuers-leben.de/
Balance fürs Leben
Klostergut Besselich 56182 Urbar

Pressekontakt
http://www.balance-fuers-leben.de/
Balance fürs Leben
Klostergut Besselich 56182 Urbar

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de