Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 268.975
  Pressemitteilungen gelesen: 34.303.611x
01.02.2011 | PC, Information & Telekommunikation | geschrieben von Brigitte Basilio¹ | Pressemitteilung löschen

Cirquent betreut europaweite IT-Implementierung für FANUC-Gruppe

München, den 01. Februar 2011 - Cirquent hat für die FANUC FA Europe S.A., einem führenden Anbieter für Fabrikautomation, den Aufbau, die Migration und die Harmonisierung wesentlicher IT-Infrastruktur-Komponenten nach Auflösung eines von FANUC und General Electric (GE) gegründeten Joint Ventures durchgeführt. Die Cirquent Berater entwickelten das Konzept und setzten die Entflechtung samt gleichzeitiger Zusammenführung von Organisationseinheiten der FANUC-Gruppe in Europa zum Stichtag erfolgreich um. Der zeitkritischen Migration von Benutzer- und Mail-Konten, Assets und Infrastrukturkomponenten schlossen sich zwei mehrmonatige Projektphasen zur Stabilisierung und Harmonisierung der IT-Infrastruktur in der FANUC-Gruppe an. Das umfassende IT-Infrastrukturprojekt war das erste gemeinsame Projekt von Cirquent und NTT Europe, das mit seinem MPLS-Netzwerk die bestehende WAN- und Router-Infrastruktur ablöste und diesen Betriebsservice künftig für die FANUC-Gruppe in Europa erbringt.

Lückenlos und in einem Zug hat Cirquent für die FANUC FA Europe S.A. (FANUC FA) die gesamte IT-Infrastruktur migriert - mit rund 110 Servern, drei Active Directories, Mail-Servern und Applikationen für über 600 Anwender an 16 Standorten. Notwendig wurde der Aufbau wesentlicher IT-Infrastrukturen durch die Auflösung eines von FANUC und General Electric (GE) gegründeten Joint Ventures. Im Rahmen des Projektes mussten die von GE betriebenen IT-Anteile von FANUC FA zu einem Stichtag aus der GE-Infrastruktur herausgelöst, migriert und in das von der NTT Europe neu aufgebaute Netzwerk sowie in teilweise schon bestehende Infrastrukturen anderer FANUC-Einheiten integriert werden.

Schlüssiges Konzept sichert erfolgreiche Migration in kürzester Zeit

Zu Projektbeginn im Herbst 2009 analysierten die IT-Berater von Cirquent die Zuordnung der einzelnen Infrastrukturbestandteile sowie Umfang und Situation bei den über GE-eigene Infrastrukturen erbrachten Betriebsleistungen. Auf dieser Basis entwickelte Cirquent gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen ein detailliertes Migrationskonzept. NTT Europe, ein Schwesterunternehmen von Cirquent und langjähriger Partner von FANUC, übernahm den Aufbau sowie Betrieb der WAN-, Firewall- und Router-Infrastrukturen für alle Standorte. Die Migration der Benutzerkonten und der Assets, wie Clients und Server, erfolgte in einer Vorlaufphase. Andere wesentliche Schritte, wie die Verlagerung der Mail-Umgebung, die Umstellung der Standortverbindungen von 16 Niederlassungen und die Anpassungen der Applikationen an die neue Umgebung waren dagegen an einem einzigen Wochenende durchzuführen.

"Diese erste Projektphase glich einer Operation am offenen Herzen - bei mehreren Patienten zugleich. Dank des schlüssigen Migrationskonzepts sowie der sehr guten Zusammenarbeit mit NTT Europe und Cirquent erfolgte der Umzug an einem Wochenende - ohne dabei einen einzigen Standort "verloren" zu haben", so Joachim Clemens-Stolbrink, Manager Information Technology Europe der FANUC FA, im Rückblick auf diese sehr zeitkritische Projektphase.

Angeschlossen an die Migration: Stabilisierung und Harmonisierung

Nach Abschluss der eigentlichen Migration betraute die FANUC-Gruppe Cirquent in zwei weiteren Projektphasen mit der Stabilisierung, Vereinfachung und Harmonisierung der heterogenen IT-Infrastruktur. Im Zuge dieser Projekte wurden bis Ende 2010 Prozesse und Policies standardisiert sowie Active Directories, Datenbanken, Infrastrukturkomponenten und Dienste weiter konsolidiert, um die Effizienz in der Administration und die Qualität in den Diensten unternehmensweit zu steigern.

"Mit Unterstützung von Cirquent konnten wir systematisch unnötige Unterschiede beseitigen und so die Grundlage für deutliche Effizienzsteigerungen in der IT-Administration legen. Beeindruckend war, wie schnell die Cirquent Berater ein Gefühl für den Pulsschlag unserer Organisation entwickelt haben", bilanziert Joachim Clemens-Stolbrink den Abschluss des IT-Infrastrukturprojektes.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.cirquent.de
Cirquent
Zamdorfer Str. 120 81677 München

Pressekontakt
http://www.htcm.de
HighTech communications GmbH
Grasserstraße 1c 80339 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "PC, Information & Telekommunikation"

| © devAS.de