Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 278.956
  Pressemitteilungen gelesen: 35.749.272x
06.10.2017 | PC, Information & Telekommunikation | geschrieben von Uwe Friedrich¹ | Pressemitteilung löschen

Korrekte Provisionsabrechnung ist essenziell

Zu viele gute Vertriebsprojekte scheitern an Problemen mit der Provisionsabrechnung. Oft läuft das immer wieder nach dem gleichen Schema ab: In der Prelaunche-Phase läuft alles bestens. Die Strukturen bauen sich auf, die Vertriebspartner sind motiviert und die Produkte versprechen einen guten Umsatz. Nach den ersten Verkäufen müssen dann die ersten Provisionsabrechnungen erstellt werden. Hier und da gibt es kleine Ungereimtheiten. Logisch - am Anfang brodelt es noch ein wenig. Dann werden die Probleme größer. Mit steigenden Vertriebspartner zahlen und wachsenden Umsätzen potenzieren sich die Fehler. Einige Vertriebspartner werden jetzt argwöhnisch. Ab jetzt mischen sich auch Fehler dazu die eigentlich gar keine sind. Sondern nur aus der Tatsache entstehen dass es ja erfahrungsgemäß auf jedem Abrechnungslauf irgendetwas zu finden gibt. Oft sind auch die Provisionsabrechnungen nicht ausreichend transparent. Nach diesem Szenario befindet sich das Vertriebsunternehmen eigentlich schon auf einer Negativspirale. Sobald die ersten Führungskräfte das Handtuch werfen ziehen größere Strukturen nach. Ein negatives Echo in den einschlägigen Foren zerstört den letzten Rest an Vertrauen in das Vertriebsunternehmen. Dabei wäre alles anders verlaufen wenn das Vertriebsunternehmen auf das richtige Pferd gesetzt hätte. Das Pferd ist hierbei die richtige MLM-Software mit einem belastbaren Provisionsabrechnungsmodul. Oft sind es nur Kleinigkeiten die in einem Softwaresystem nicht korrekt abgebildet sind. Ein nachträgliches hinbiegen führt oft zu noch größeren Problemen.
Das Provisionsabrechnungssystem der MLM-Software "TQ.SUCCESS" ist ein belastbares Arbeitspferd. Die Provisionsabrechnung ist seit gut 18 Jahren im Einsatz und hat sich bei einigen großen Vertriebsunternehmen bewährt. Durch die enorme Flexibilität bei der Abbildung von komplexen Vergütungsmodellen kann die Software der TeQuWare GmbH für nahezu alle Vertriebsprojekte eingesetzt werden. Das Produkt der Berliner Softwareschmiede besticht nicht nur durch die Flexibilität und Leistungsfähigkeit auch bei großen Strukturen, sondern liefert auch eine überaus transparente Provisionsabrechnung ab. Die TeQuWare bietet darüber hinaus mit viel Einsatz und Kompetenz Lösungen an, auch wenn der vertriebliche "Karren" bereits festgefahren ist.
Einen Kontakt zum Unternehmen finden Sie im Internet (www.tequware.de) oder telefonisch unter 030/43401260. Der Geschäftsführer Uwe Friedrich ist immer für ein direktes Beratungsgespräch offen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://provisionsabrechnung.website/
TeQuWare GmbH
Bessemerstr. 82 12103 Berlin

Pressekontakt
http://provisionsabrechnung.website/
TeQuWare GmbH
Bessemerstr. 82 12103 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "PC, Information & Telekommunikation"

| © devAS.de