Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 289.103
  Pressemitteilungen gelesen: 37.228.662x
12.09.2012 | PC, Information & Telekommunikation | geschrieben von Torsten Leidloff¹ | Pressemitteilung löschen

Kostenlose Prepaid Karten und weitere Alternativen

Prepaid Karten stellen eine Möglichkeit dar ohne Grundgebühr, Mindestvertragslaufzeit und automatische Abbuchungen mit dem Handy zu telefonieren, da man die Sim-Karte eines Prepaid-Handys vorab aufladen kann und das Guthaben dann abtelefoniert.

Prepaid Karten gibt es sogoar kostenlos. Diese sind insbesonder für Wenigtelefonierer eine Option, zumal es in diesem Bereich in der letzten Wochen erst wieder einige Bewegung gab, wie ein Blick in den Prepaid Vergleich unter http://www.1a-prepaid-handy.de/prepaid-vergleich.html zeigt.

So gibt es seit Anfang September wieder die Xtra Card kostenlos von der Telekom. Interessanter aber sind die o2 Loop Prepaid Karte, und auch die Vodafone Freikarte die zum einen auch kostenlos sind und bei denen man einen Einheitspreis von 9 Cent je Gesprächsminute und SMS zahlt. Das sind Preise wie man sie von manchem Prepaid-Discounter kennt.

Noch attrativer für Smartphone Besitzer oder solche die es werden wollen ist nur noch netzclub, eine bereits seit einiger Zeit auf dem deutsch Markt angebotene kostenlose - von o2 realisierte - Prepaid Karte inklusive werbefinanzierter kostenloser 100 MB Datenflat. Gesprächsminuten und SMS kosten auch dort 9 Cent.

Will man mit einer Prepaid Karte nicht nur erreichbar sein und selten telefonieren, sondern diese doch öfters nutzen sollte man eher auf die Minutenpreise und das Startguthaben achten.
Zwar gibt es die Prepaid Karten mit günstigeren Minutenpreisen nicht kostenlos, stellt man den Kosten für Startpaket und Versand das Startguthaben gegenüber sind viele Karten jedoch wieder "rechnerisch" kostenlos.

Neben diesen eher Finanziellen Kennzahlen kann auch das Netz ein ausschlaggebendes Kriterium sein, weshalb über die Startseite von 1a-prepaid-handy.de auch die Möglichkeit geboten wird, direkt nur Anbieter in einem bestimmten Netz zu wählen.

Neben dem Tarif ist das Gerät mit dem man telefoniert nicht zu vergessen. Die oben aufgeführten Anbieter bieten in der Regel kein Handy zusammen mit dem Prepaid-Tarif an. Das muß aber kein Nachteil sei, da der Nutzer so ein Handy ohne Vertrag wählen kann, was in Summe oftmals günstiger ist. 1a-prepaid-handy.de stellt daher einmal monatlich ein aktuelles günstiges Gerät vor. Zuletzt war dies das Samsung Galaxy Pocket, ein Android Smartphone ohne Vertrag und ohne Simlock für unter 100 EUR. Wer kein Smartphone benötigt, sondern nur ein günstiges Handy zum telefonieren und SMS schreiben sucht, der findet in der Rubrik Prepaid-Handy auch Handys ohne Vertrag und ohne Simlock für unter 20 EUR.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.1a-prepaid-handy.de
auxilis GmbH
Hallesche Strasse 1b 06779 Raguhn

Pressekontakt
http://www.1a-prepaid-handy.de
auxilis GmbH
Hallesche Strasse 1b 06779 Raguhn

Weitere Meldungen in der Kategorie "PC, Information & Telekommunikation"

| © devAS.de