Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 39
  Pressemitteilungen gesamt: 336.637
  Pressemitteilungen gelesen: 44.197.447x
06.01.2020 | Elektro & Elektronik | geschrieben von Herr Josef Paarhammer ¹ | Pressemitteilung löschen

Erste Hilfe kann Leben retten

Die meisten Menschen in Österreich und Deutschland haben irgendwann in ihrem Leben einen Erste Hilfe Kurs besucht, nämlich vor ihrer Führerscheinprüfung. Das kann Jahrzehnte zurückliegen, das Wissen ist nicht mehr frisch und am Erste Hilfe Sektor mag sich in der Zwischenzeit einiges geändert haben. In Unternehmen ist es seit einigen Jahren Pflicht, entsprechend ausgebildete Ersthelfer vor Ort zu haben. Grundlage dafür ist, dass im Falle von Arbeitsunfällen immer jemand vor Ort ist, der Erste Hilfe leisten kann und dessen Wissensstand aktuell ist.



Wie die Ausbildung dieser Ersthelfer aussehen muss und wie viele pro Unternehmen vorgeschrieben sind, ist unterschiedlich geregelt. In Österreich muss pro 19 Arbeitnehmer mindestens ein ausgebildeter Ersthelfer zur Verfügung stehen, für jede weiteren 10 Arbeitnehmer ein weiterer Ersthelfer. In Büros oder vergleichbaren Arbeitsstätten ist die Anzahl der vorgeschriebenen Ersthelfer geringer. In Deutschland müssen ab 20 Arbeitnehmern je nach Betriebsart 5 Prozent oder 10 Prozent dieser Arbeitnehmer die Ersthelferausbildung nachweisen können.



Um Ersthelfer zu sein, muss ein Erste Hilfe Kurs im Rahmen von 16 Stunden (neun Stunden in Deutschland) absolviert werden, der regelmäßig aufgefrischt wird. Das bedeutet, dass Mitarbeiter, die sich bereit erklären, als ausgebildete Ersthelfer gelistet zu sein, alle zwei Jahre einen weiteren Kurs besuchen, um ihr Wissen up to date zu halten.



Sie haben Interesse, im Betrieb Ersthelfer zu werden? Fragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber nach! Je mehr Menschen wissen, wie man Erste Hilfe leistet, umso besser!



Diesen Beitrag widmete Ihnen ABW, der Spezialist für Präzisionsdrehteile. Bei ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH werden regelmäßig Erste Hilfe Auffrischungskurse für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen angeboten und mit Begeisterung besucht. Mehr zum Unternehmen finden Interessierte unter http://www.abw-drehteile.at.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH
Herr Josef Paarhammer
Gewerbestraße 2
4882 Oberwang
Österreich

fon ..: (0043) 6233 20055
fax ..: (0043) 6233 20055 100
web ..: http://www.abw-drehteile.at/
email : verkauf@abw-drehteile.at

Pressekontakt
ABW Automatendreherei Brüder Wieser GmbH
Herr Josef Paarhammer
Gewerbestraße 2
4882 Oberwang

fon ..: (0043) 6233 20055
web ..: http://www.abw-drehteile.at/
email : presse@romanahasenoehrl.at

Weitere Meldungen in der Kategorie "Elektro & Elektronik"

| © devAS.de