Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 361.625
  Pressemitteilungen gelesen: 50.868.224x
03.02.2021 | Elektro & Elektronik | geschrieben von Frau Christine Beck-Sablonski¹ | Pressemitteilung löschen

SpaceLogic KNX-Aktoren von Schneider Electric: Einfache Implementierung, smarte Funktionen

Gebäudeautomation ist in aller Munde und gehört bei Neubauten mittlerweile zum Standard. So lässt sich nicht nur deutlich komfortabler wohnen und arbeiten, sondern auch richtig viel Energie sparen. Um bis zu 30 Prozent können die Energiekosten durch die intelligente Abstimmung von Heizung, Lüftung, Beleuchtung und Beschattung reduziert werden.



Welche Herausforderungen ergeben sich bei der Implementierung?



Soll Gebäudeautomation in Bestandsgebäuden nachgerüstet werden, bringen die technischen Vorrausetzungen gewisse Herausforderungen mit sich. Damit ein Gebäude wirklich automatisiert funktionieren kann, bedarf es einer Vielzahl von Sensoren und Aktoren. Die Sensoren befinden sich dabei an verschiedenen Orten im ganzen Gebäude, sodass sie, zum Beispiel in Form von Präsenz- und Bewegungsmeldern, einen guten Überblick über dessen Status ermöglichen. Aktoren wiederum sind zentral in der Niederspannungsverteilung angeordnet, beanspruchen dort allerdings nicht wenig Platz und erhöhen zudem die Wärmebelastung im Schaltschrank.



Besonders ältere Hausverteiler und Schaltschränke sind dafür nicht optimal ausgelegt, was dazu führt, dass diese komplett erneuert oder mit einer Kühlung ausgestattet werden müssen - eine zeit- und kostenintensive Maßnahme. Bedeutend einfacher geht es mit den SpaceLogic KNX-Aktoren von Schneider Electric. Diese verfügen über einheitliche, kompakte Baugrößen und sind auf eine geringe und gleichmäßige Wärmeabgabe optimiert.



Ein weiterer Faktor der bei der Planung und Dimensionierung in Bezug auf die Aktoren beachtet werden muss, ist die Tatsache, dass heute übliche LED-Leuchtmittel einen sehr hohen Einschaltstrom aufweisen, der ihren Nennstrom um das 30- bis 250-fache überschreitet. Dies belastet die Kontakte der Schaltrelais sehr stark und kann sie sogar verkleben. Schneider Electric setzt daher bei den SpaceLogic KNX-Aktoren auf extrem widerstandsfähige Schaltkontakte, die kurzeitige Einschaltströme von bis zu 800A verkraften können, ohne Schaden zu nehmen.



Schnellere Montage und einfache Konfiguration



Um den Zeitaufwand für die Montage und Inbetriebnahme zu reduzieren, lassen sich die SpaceLogic KNX-Aktoren werkzeuglos auf DIN-Schienen montieren und koppeln. Die Verbindung der Module untereinander kann hierbei entweder über steckbare Kontaktleisten oder, bei größerem Abstand zwischen den Komponenten, über spezielle Kabel erfolgen. Zudem bestehen die Aktoren jetzt statt aus 8 Modulen nur noch aus einem Master und maximal zwei Erweiterungsmodulen, was die Planung erheblich vereinfacht. Master und Erweiterungsmodule sind nun über jeweils nur eine physikalische Adresse ansteuerbar und somit schneller und intuitiver konfigurierbar. Die Konfiguration erfolgt dabei wie gewohnt über ETS. Muss ein Erweiterungsmodul ausgetauscht werden, ist keine Neukonfiguration erforderlich, denn das neue Modul wird automatisch vom Master erkannt und korrekt eingebunden.



Damit das System auch langfristig zukunftssicher bleibt, bietet Schneider Electric für seine SpaceLogic KNX-Komponenten regelmäßige Updates an. Um diese aufzuspielen, kann ein Techniker seinen Laptop über USB direkt mit den Komponenten verbinden und den Aktualisierungsvorgang mithilfe einer eigenen Software rund 25-mal schneller durchführen als über ETS.



Fazit



Smarte Gebäudeautomation ist heute aus Wohn- und Zweckbauten nicht mehr wegzudenken. So hilft sie, Energie zu sparen und den Wohn- und Arbeitsalltag angenehmer zu gestalten. Vor allem die Implementierung der Aktoren stellt Installateure gerade bei Bestandsgebäuden häufig vor einige Herausforderungen. Diese lassen sich aber durch die Auswahl der richtigen Komponenten wie den kompakten und optimierten SpaceLogic KNX-Aktoren von Schneider Electric problemlos meistern. Dank regelmäßiger Updates und der Möglichkeit, Module schnell und einfach auszutauschen oder zu erweitern, ist auch ein langfristiger Investitionsschutz für den Endkunden gewährleistet.



Weitere Informationen zu den SpaceLogic KNX-Aktoren erhalten Sie hier (bitte hier klicken).


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Schneider Electric GmbH
Frau Christine Beck-Sablonski
Gothaer Strasse 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: + 49 171 172 4176
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : christine.beck-sablonski@se.com

Pressekontakt
Schneider Electric GmbH
Frau Christine Beck-Sablonski
Gothaer Strasse 29
40880 Ratingen

fon ..: + 49 171 172 4176
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : christine.beck-sablonski@se.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Elektro & Elektronik"

| © devAS.de