Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 281.143
  Pressemitteilungen gelesen: 36.141.177x
05.09.2013 | Essen & Trinken | geschrieben von Sven-David Müller¹ | Pressemitteilung löschen

Mehr Sättigung durch Proteine (Eiweiße)

Forscher haben am Mausmodell beweisen können, dass eine eiweißreiche Ernährung zu einer erhöhten Sättigung führt. Durch bestimmte Aminosäuren und Proteine in der Nahrung stieg der Wasserverzehr der Mäuse an, was zu einer geringeren Nahrungsaufnahme führte.

Doch nicht nur das Essverhalten der Tiere wurde beeinflusst. Auch die Leberfett- sowie Cholesterinwerte sanken im Laufe der Studie. Die Medizinredaktion von http://www.ellviva.de fasst zusammen:

Aminostickstoff als Auslöser?
In einer 7 tägigen Studie untersuchte ein Wissenschaftsteam des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) das Ess- und Trinkverhalten von Mäusen. Verglichen wurden die Auswirkungen von eiweißreichem Futter mit Futtermischungen, die viel Fett und einen normalen Proteingehalt aufwiesen. Die Mäuse, die mit extra viel Eiweiß versorgt wurden

-tranken mehr
-aßen weniger
-nahmen trotz fettreichem Futter nicht zu
-hatten niedrigere Cholesterin-/ Leberfettwerte

Besonders das Ess- und Trinkverhalten änderte sich, je mehr Aminostickstoff über das Eiweiß im Futter aufgenommen wurde. Forscher erklären das dadurch, dass Aminostickstoff über den Urin ausgeschieden werden muss, um den Körper vor einer Ammoniakvergiftung zu bewahren. Die erhöhte Flüssigkeitsaufnahme führt zu einer sättigenden Wirkung. Unter http://www.ellviva.de gibt es mehr zu Proteinen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.ellviva.de
ellviva
Gutleutstraße 30 60237 Frankfurt

Pressekontakt
http://www.ellviva.de
ellviva
Gutleutstraße 30 60237 Frankfurt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Essen & Trinken"

| © devAS.de