Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 17
  Pressemitteilungen gesamt: 276.791
  Pressemitteilungen gelesen: 35.422.066x
24.01.2015 | Essen & Trinken | geschrieben von Florian Schmidt¹ | Pressemitteilung löschen

Immer mehr Studenten am Herd

Studenten sind allgemein als bequem und wenig häuslich bekannt. Sie werden eher zum Partyvolk gezählt, welches sich eher um Eintrittskarten für die Disco, als um den Haushalt kümmert. Doch dieses Klischee ist im Wandel.

Nicht nur die steigenden Lebensmittelpreise, sondern vor allem auch das wachsende Interesse an Sport und Ernährung haben die Einstellung der Studenten verändert. Viele von ihnen haben sich nun vom Fastfood abgewendet und kochen lieber selbst, als in der Dönerbude zu Mittag zu essen.

Hochwertige Getränke und hochwertige Grundnahrungsmittel sind Studenten so wichtig geworden, dass neuesten Erkenntnissen zufolge immer mehr Studenten anstatt zu Discountern sogar in den Bio Supermarkt gehen.

Der Betreiber der Seite http://www.weinkuehlschrank-test.com/ zählt außerdem ein wachsendes Publikum von Weinkennern unter den Studenten zu seinen Kunden. Diese möchten nicht nur hochwertigen Wein auf dem Tisch haben, sondern diesen auch in der passenden Temperatur servieren.

Da die meisten von ihnen vom geringen Einkommen aus Nebenjobs oder von der finanziellen Hilfe der Eltern oder des Staates abhängig sind, können nicht immer teure Lebensmittel auf den Tisch kommen. Gerade bei Wein und Feinkost sparen die Jugendlichen und gönnen sich seltener Wein, Fleisch und Ähnliches. Wenn sie dann aber zuschlagen, möchten sie das Mahl besonders genießen.

Um sonst Geld einzusparen geben viele Studenten an, vor allem unter der Woche in der Kantine der Universität zu essen, auch wenn es dort nur den wenigsten gut schmeckt. Als positiv sehen sie dort lediglich die Preis- und Zeitersparnis an, sowie die Möglichkeit Freunde zu treffen.

Three Palms Media
eMail: websites@threepalmsmedia.com

Pressekontakt
Three Palms Media
Florian Schmidt
eMail: florian@threepalmsmedia.com


Quelle: http://pr.dernachrichtenverteiler.de/essen-trinken/1854-immer-mehr-studenten-herd/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.

Weitere Meldungen in der Kategorie "Essen & Trinken"

| © devAS.de