Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 25
  Pressemitteilungen gesamt: 277.191
  Pressemitteilungen gelesen: 35.493.709x
12.08.2015 | Familie, Kinder & Zuhause | geschrieben von elke nürnberger¹ | Pressemitteilung löschen

Achtsam arbeiten? Keine Zeit!

(NL/9359839483) Paradox klingt es erstmal schon: Bei ohnehin knappen Zeitressourcen sollen Tätigkeiten auch noch achtsam ausgeführt werden. Und das soll Zeit sparen? Auch wenn es auf den ersten Blick wie ein Widerspruch klingt, ist gerade das sinnvoll und nützlich. Neurowissenschaftler haben es längst belegt: Die in die Ruhe des Geistes investierte Zeit rechnet sich in mehrfacher Hinsicht auch und vor allem am Arbeitsplatz.

Jeder kennt das aus Erfahrung: Multitasking und Aktionismus bringen selten Produktives, kosten aber viel Energie. Im Nachhinein bügelt man oft Fehler aus, die in der Hektik entstanden sind. All das kostet Zeit. Achtsame Menschen erledigen Aufgaben bewusster und weniger angespannt. Damit entfallen Fehlerquellen und Missverständnisse. Und das spart Zeit.

Die meisten Menschen agieren und reagieren nahezu ständig. Wer nicht innehält und sich Zeit zur Reflektion nimmt, neigt dazu sofort loszulegen. Wer Ereignisse in Ruhe auf sich wirken lässt, findet schneller Klarheit darüber, ob er auf die Anforderung reagieren muss, wann und in welcher Weise. Damit bleibt man selbstbestimmt. Man fühlt sich weniger gestresst, ohnmächtig oder als Spielball der Umstände. Das lässt einen gelassen bleiben. Auch bleibt man länger konzentriert. Denn: Ein stressfreies Gehirn ermüdet weniger schnell.

Wer achtsam ist, nimmt körperliche Empfindungen, Emotionen und Bedürfnisse wahr. Achtsame Menschen essen regelmäßig, macht Pausen und überfordert sich weitaus weniger. Die Selbstwahrnehmung ist ein wichtiger Schlüssel für Gesundheit und Prävention. Sie spielt auch in der Therapie psychischer Erkrankungen eine große Rolle.

Wer schließlich vom Arbeitsalltag nicht völlig erschöpft ist, hat danach noch Energie für Unternehmungen und Privatleben. Das trägt entschieden zu Erholung und psychischem Wohlbefinden bei. Die alten Chinesen wussten es bereits: Wer glaubt, keine Zeit für seine Gesundheit zu haben, dem nimmt seine Krankheit irgendwann viel Zeit. Achtsames Arbeiten spart Zeit, hält gesund und ist damit gut für Mitarbeiter und Unternehmen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
nürnberger gmbh
ellenbacher straße 27 91217 hersbruck

Pressekontakt
http://nuernberger-coaching.de
nürnberger gmbh
ellenbacher straße 27 91217 hersbruck

Weitere Meldungen in der Kategorie "Familie, Kinder & Zuhause"

| © devAS.de