Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 48
  Pressemitteilungen gesamt: 328.110
  Pressemitteilungen gelesen: 42.932.937x
02.09.2019 | Familie, Kinder & Zuhause | geschrieben von Torsten Krieger¹ | Pressemitteilung löschen

Was ändert sich, wenn Sie heiraten?

Für viele ist es der schönste Tag im Leben: die Hochzeit. Sowohl vor als auch nach den Feierlichkeiten und Flitterwochen sollten Sie sich jedoch um einige Formalitäten kümmern. Wir haben für Sie zusammengefasst, was Sie jetzt zeitnah erledigen müssen.

Den Namen ändern
Sie haben einen neuen Namen angenommen? Dann lassen Sie Ihre persönlichen Dokumente, wie zum Beispiel Personalausweis, Reisepass und Führerschein bei der jeweiligen Behörde ändern. In diesem Zuge werden dann auch Ihre Versicherungen informiert. Teilen Sie ebenfalls Ihrem Vermieter, Ihrem Arbeitgeber und auch Ihrer Bank die Namensänderung mit.

Gemeinschaftskonto eröffnen
Bisher hatte jeder von Ihnen sein eigenes Konto. Möchten Sie in Zukunft gemeinsam über Ihre Einnahmen und Ausgaben entscheiden, bietet sich ein Gemeinschaftskonto an. Lösen Sie dafür alte Konten auf und sparen Sie sich doppelte Gebühren für Buchungen und andere Transaktionen.

Steuerklasse wechseln
Mit der Heirat können beide Partner nicht mehr in Steuerklasse I bleiben, sondern müssen eine andere Steuerklasse wählen: Verdienen Sie beide unterschiedlich, kann der Besserverdiener die Steuerklasse III, der andere die Steuerklasse V wählen. Verdienen Sie beide ungefähr gleich viel, bietet sich die Steuerklasse IV an, um monatlich möglichst keine Steuern zu viel zu bezahlen. Dadurch haben Sie mehr Netto in der Tasche und müssen nicht auf den Steuerausgleich warten.

Tipp: Je nach Arbeitssituation und Gehalt sollten Sie regelmäßig die Wahl der Steuerklasse überdenken.

Vollmachten erneuern
Haben Sie Geldanlagen, beispielsweise in Depots oder einem Bausparvertrag, hat der Partner nach der Hochzeit nicht automatisch Zugriff darauf. Erneuern oder erteilen Sie Vollmachten. Dadurch kann der Partner Auskunft über die Geldanlage erhalten und wenn nötig darauf zugreifen.

Versicherungen zusammenlegen und prüfen
Werfen Sie regelmäßig einen Blick in Ihre Unterlagen: Sind Ihre Versicherungen für Hausrat, Privathaftpflicht, Rechtsschutz und Auslandsreisen Singletarife? Wenn ja, versuchen Sie Ihren Ehepartner kostenlos mitzuversichern. Doppelte Tarife können dann gekündigt und Versicherungskosten gespart werden. Dies können Sie bereits klären, wenn Sie zusammen wohnen aber noch nicht verheiratet sind. Die Tarife gelten nämlich immer für einen Haushalt.

Tipp: Gezielt auf günstige Familientarife achten, zum Beispiel bei den gesetzlichen Krankenkassen. Dort werden Ehepartner und Kinder in der Familienversicherung kostenlos mitversichert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.psd-hannover.de
PSD Bank Hannover eG
Jathostr. 11 30163 Hannover

Pressekontakt
http://www.psd-hannover.de
PSD Bank Hannover eG
Jathostr. 11 30163 Hannover

Weitere Meldungen in der Kategorie "Familie, Kinder & Zuhause"

| © devAS.de