Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 289.039
  Pressemitteilungen gelesen: 37.217.070x
04.09.2012 | Familie, Kinder & Zuhause | geschrieben von Timm Rohles¹ | Pressemitteilung löschen

Großer Andrang bei Bildungsmesse HORIZON in Essen

(NL/5866235096) Berlin, den 3. September 2012 Bei bestem Wetter kamen am vergangenen Wochenende mehr als 3.200 interessierte Schüler und Eltern zur HORIZON auf das Gelände des Zollvereins. Bei der Premiere der Bildungsmesse in Essen standen 75 Aussteller verteilt auf drei Hallen den Besuchern Rede und Antwort zu allen Fragen rund um die Bereiche Ausbildung, Studium, Auslandsaufenthalt und Freiwilligendienst. Insbesondere das Rahmenprogramm mit Vorträgen wie Studienfinanzierung, Auslandsaufenthalt oder auch Karrierechancen fand großen Anklang bei den Besuchern.

Messeveranstalterin Anette Petzoldt von der Scope Messestrategie zeigt sich sehr angetan vom neuen Standort: Das Ambiente ist schlicht umwerfend. Hoffentlich bekommen wir nächstes Jahr eine größere Halle, damit noch mehr Firmen und Institutionen sich präsentieren können. Mehr Platz würde auch den Besuchern größeren Freiraum geben, denn zu Spitzenzeiten herrschte großer Andrang auf den Fluren zwischen den zahlreichen Ausstellerständen. Die gebürtige Mannheimerin wertet den hohen Zuspruch als deutliches Zeichen, dass Bildungsmessen nach wie vor gerne besucht werden, um mit potenziellen Arbeitgebern und Bildungseinrichtungen in direkten Kontakt zu kommen und sich an einem Ort umfassend über Zukunftsperspektiven zu informieren. Essens Bürgermeister Jelinek, der am Samstag einen Rundgang über die Messe machte, wertet die HORIZON als positives Ereignis, das den nicht einfachen Strukturwandel in der Region belebt. Das Welterbe Zollverein sei dafür der richtige Ort, der Bergbaugeschichte mit der modernen Wissensgesellschaft verbinde. Er selbst scherte aus der Tradition seiner Bergarbeiterfamilie aus und absolvierte eine kaufmännische Ausbildung.
Auch die Aussteller waren mit der Messe sehr zufrieden. Als besonders beeindruckend empfanden viele die hohe Motivation der jungen Besucher. Die Qualität der Gespräche ist sehr gut. Im Gegensatz zu anderen Bildungsmessen, die mehr auf Masse setzen, haben wir auf der HORIZON die Möglichkeit, intensivere Gespräche mit den Besuchern zu führen, resümiert Simon Blanke-Bohne vom Karriereportal AUBI-plus. Ein Grund hierfür liege an der Tatsache, dass die Messe am Wochenende stattfinde und daher die Schüler aus eigener Motivation und ohne Zwang kommen, so Blanke-Bohne, der in einem der drei Foren einen Vortrag zu Onlinebewerbungen gehalten hat. Überzeugt vom Konzept der HORIZON sind auch Agnes Honka und Tobias Bauer von der Technischen Universität Chemnitz. Die beiden Studienberater zeigen sich erfreut, dass viele Abiturienten aus dem Ruhrgebiet wissen, dass die Hochschulen in ostdeutschen Bundesländern sehr gute Studienbedingungen aufweisen und sie daher attraktiv seien für die Schulabgänger. Eine wesentliche Rolle für das gesteigerte Interesse sei sicherlich auch dem Umstand geschuldet, dass in NRW die doppelten Schuljahrgänge an die Universitäten strömen und daher die begehrtesten Studienplätze rar werden. Auf der HORIZON bietet sich dem Chemnitzer Hochschulteam die Chance, gezielt auf das Angebot der Hochschulen in Sachsen aufmerksam zu machen.
Ein weiteres Highlight der Messe waren die Workshops der SEMINARKANTINE, die Constantin Kern durchführte. Hinter diesem Dachnamen verbirgt sich ein von der HORIZON abgekoppeltes non-profit-Projekt, das sich zum Ziel setzt, Schüler der Jahrgangsstufen zehn bis zwölf beim Schritt von der Schule in ein bewusst geplantes und erfüllendes Berufsleben zu unterstützen. Der Sportökonom tourte schon vorab durch zahlreiche Bildungseinrichtungen in und um Essen, um mit Schülern Strategien und Übungen zu Lerntechniken und Stressbewältigung zu erarbeiten. Dennoch war auch er überrascht, dass sich so viele Besucher während der Bildungsmesse die Zeit nahmen, an seinen kostenlosen Workshops teilzunehmen und aktiv mitzuarbeiten: Dass ich an einem Sonntag Platzprobleme in meinem Seminarraum bekommen würde, weil so viele mitmachen möchten, hätte ich nicht erwartet. Kern hat aus der Motivation der Teilnehmer selbst so viel Energie gezogen, dass er auch bei den zukünftigen HORIZONs im Vorfeld und während der Messe die Workshops anbieten möchte.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
SCOPE Messestrategie GmbH
Hauptstr. 159 10827 Berlin

Pressekontakt
http://www.horizon-messe.de
SCOPE Messestrategie GmbH
Hauptstr. 159 10827 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Familie, Kinder & Zuhause"

| © devAS.de