Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 276.796
  Pressemitteilungen gelesen: 35.425.121x
26.01.2011 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Astrid Braungart¹ | Pressemitteilung löschen

Thermengutscheine zum Valentinstag

Wien, 26. Januar 2011 - Nicht nur in Österreich gilt der 14. Februar traditionell als "Tag der Verliebten". Mit kleinen Aufmerksamkeiten wie Blumen, Gedichten, Parfüm oder Pralinen oder auch individuell gestalteten Geschenken bekunden verliebte Paare sich gegenseitig ihre Zuneigung. Immer mehr Menschen im Land gehen aber dazu über, Ihrem Partner einen Wellness- oder Geschenkgutschein für ein romantisches Wochenende zu zweit oder einem Entspannungstag in einer der vielen Thermen des Landes zu schenken.
"Wir können ganz klar einen Trend zum Geschenkgutschein auch für den Valentinstag feststellen" sagt Mag. Jürgen Simeaner, einer der beiden Geschäftsführer von WEBHOTELS. "Wichtig ist dabei aber neben dem Geschenkgutschein als eigentliches Geschenk zum Valentinstag die Verpackung - liebevoll mit einem kleinen Gedicht oder Brief versehen oder aber beispielsweise in einen Blumenstrauß integriert, verfehlt ein Thermengutschein bestimmt nicht seine positive Wirkung."
So funktioniert es: Die Thermengutscheine können entweder unter http://www.thermengutscheine.at online erworben werden oder ganzjährig bei über 600 Trafikplus Trafiken direkt gekauft werden. Die Gutscheine sind unabhängig von der Saison einlösbar und zwei Jahre ab Ausstellungsdatum gültig.
Woher kommt der Brauch rund um den Valentinstag überhaupt?
Glaubt man der Legende, so hat Kaiser Claudius II. im 3. Jahrhundert verfügt, dass alle jungen Männer nicht mehr heiraten durften, da er davon ausging, dass sie ohne Ehefrauen bessere Soldaten sein würden. Der Bischof St. Valentin setzte sich über das Verbot hinweg und traute junge, verliebte Paare trotzdem. Als Kaiser Claudius II. dies erfuhr, wurde der Bischof am 14. Februar 269 hingerichtet. Seitdem gilt er als Schutzpatron der Liebenden und in vielen Ländern der Erde ist der 14. Februar der Tag der Verliebten.


¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.webhotels.at
WEBHOTELS Pühringer & Simeaner OG
Dommayergasse 7/12 1130 Wien

Pressekontakt
http://www.adconsultas.de
adconsultas
Liebigstraße 2a 82166 Gräfelfing

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de