Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 278.707
  Pressemitteilungen gelesen: 35.718.115x
18.05.2011 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Heiko Röder¹ | Pressemitteilung löschen

Feuerwerk für Hochzeiten und Sommerfeste

Besonders beliebt sind die "Kleinfeuerwerke" bei Hochzeiten, Mitarbeiterfesten, Geburtstagen und Dorffesten. Der Renner sind Feuerwerke zum selbst zünden. Hierzu werden hauptsächlich Feuerwerksbatterien verwendet, da diese einfach in der Handhabung sind, größere Effekte als Raketen haben und von der Preis-Leistung besser sind. Daneben werden die etwas teureren Verbundfeuerwerke und vorkonzipierte Komplettfeuerwerke angeboten. Vor allem die letztjährige EU-Harmonisierung im Sprengstoffrecht erlaubt es nun dem Privat-Verbraucher größere Batterien mit bis zu 600g Effektmasse selbst zu verwenden. Und damit lassen sich dann hervorragende Feuerwerke selber zünden.

Allerdings benötigt man für ein solches Feuerwerk, etwa zur Hochzeit oder Geburtstag, eine Ausnahmegenehmigung vom Verwendungsverbot für Feuerwerkskörper, das zwischen dem 01.01. und dem 30.12. besteht. Meist bekommt man diese Genehmigung im Ordnungsamt und muss dafür eine kleine Gebühr von in etwa 30EUR entrichten.
Aber damit alleine lässt sich noch kein anständiges Feuerwerk zünden.

Was fehlt, sind noch die Feuerwerkskörper. Vielleicht sind von Silvester noch einige übrig, aber die hat man häufig aus dem Supermarkt und damit lässt sich kein atemberaubendes Feuerwerk zünden. Hierzu muss man schon zum Fachhandel gehen, der übrigens wesentlich günstiger ist, da man mehr für sein Geld bekommt und dazu noch eine kompetente Beratung. Den Fachhandel für Feuerwerkskörper zum Privatgebrauch, findet man allerdings nicht gleich um die Ecke. Davon gibt es in Deutschland relativ wenige. Einer der bekanntesten Fachhändler für Feuerwerk und Pyrotechnik ist http://www.Roeder-Feuerwerk.de , die über ihren Onlineshop Feuerwerkskörper das ganze Jahr über verkaufen und versenden. Im Shop findet man alles was man für ein eigenes Feuerwerk benötigt. Eine riesige Auswahl an Batteriefeuerwerk, Verbundfeuerwerk, Silvesterraketen, Vulkane, Fontänen, Bengalisches Feuer, Feuerschriften und Jugendfeuerwerk zum zündeln für die Kleinen. Für jeden ist das Passende dabei.

Das eigenständige Anzünden eines Feuerwerks ist nicht besonders kompliziert. Einige wichtige Vorsichtsmaßnahmen müssen trotzdem getroffen werden. Hierzu wird man im einschlägigen Fachhandel aber gerne beraten. Und sollte es jemanden dann doch zu heikel sein, oder das Feuerwerk soll eine Nummer größer ausfallen, dann sollte man einen ausgebildeten Pyrotechniker beauftragen. Ein Speziallist für Hochzeitsfeuerwerke findet sich unter http://www.feuerwerk-hochzeit.de.
In diesem Sinne wünsche ich uns schöne Feste im Sommer, das ein oder andere vielleicht sogar mit einem tollen Feuerwerk ausgestattet, als einen weiteren atemberaubenden Höhepunkt.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.feuerwerk-online-bestellen.de
Röder Internetmarketing
In der Hard 1 91480 Markt Taschendorf

Pressekontakt
http://www.feuerwerk-online-bestellen.de
Röder Internetmarketing
In der Hard 1 91480 Markt Taschendorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de