Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 96
  Pressemitteilungen gesamt: 279.428
  Pressemitteilungen gelesen: 35.820.494x
01.02.2011 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Vera Maria Bau¹ | Pressemitteilung löschen

Vorfreude auf die Rapp Auktion im Herbst 2011

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Jubiläumsauktion 2010 hat das Team der Peter Rapp AG mit großem Engagement die Vorbereitung der Rapp Auktion 2011 in Angriff genommen. Schon jetzt liegen herausragende Einzellose von beeindruckender Qualität und Seltenheit sowie spektakuläre Briefmarken- und Münzensammlungen vor.

Die Jahresauktionen der Peter Rapp AG haben internationalen Ruf. Auch in 2011 kann eine Versteigerung auf höchstem internationalem Niveau erwartet werden. Über 350 Sammler der ganzen Welt werden wieder ins Schweizerische Wil reisen, um persönlich teilzunehmen.

Bereits jetzt liegen bedeutende Münzensammlungen mit einer beeindruckenden Fülle hochwertiger Goldprägungen vor, großartige Seltenheiten der Schweizer Philatelie, darunter zwei wundervolle Basler-Taube-Briefe, ein umfangreiches Deutschland-Angebot mit herausragenden Einzellosen Deutsches Reich sowie überraschende Spezialsammlungen aus der ganzen Welt wie die Sammlungen "Schwechat", "Alster", "Favoriten".

Die Auktion 2011 wird weltweit erneut für Aufsehen und Gesprächsstoff unter Philatelisten und Numismatikern sorgen. Das Auktionshaus Rapp - eine Erfolgsgeschichte.

Auf Wunsch vereinbaren wir ein persönliches Interview mit Peter Rapp und/oder Marianne Rapp Ohmann.

Bei Interesse stellen wir Ihnen gerne den ausführlichen "Ausblick-auf- die-Auktion"-Katalog zur Verfügung.

"Die teuerste Briefmarke der Schweiz kostet 348.000 Franken und ist am Dienstag an der weltgrößten Briefmarkenauktion in Wil versteigert worden." (Neue Zürcher Zeitung nach der letzten Rapp Auktion)

Fotogalerie: Wir haben alle Bilder in 300 dpi.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.rapp-auktionen.ch
Peter Rapp AG
Toggenburgerstrasse 139 9500 Wil

Pressekontakt
http://www.veramariabau-pr.de
Vera Maria Bau Consulting GmbH
Königswinterer Str. 522 53227 Bonn

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de