Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 323.850
  Pressemitteilungen gelesen: 42.111.746x
18.09.2018 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Dr. med. Fred Holger Ludwig¹ | Pressemitteilung löschen

Wird die Wirkung der Homöopathie unterschätzt?

Die Beliebtheit von Homöopathika sowie homöopathischen Behandlungen nimmt zu. Durch positive Erfahrungen wissen ihre Anwender und immer mehr Ärzte die Homöopathie (https://www.homimed.de) zu schätzen. Ihre Kritiker jedoch betonen immer wieder, dabei handele es sich nur um eine Placebo Wirkung. Das jedoch ist auch bei konventionellen Medikamenten nicht auszuschließen: Eine durchgeführte Meta-Analyse kam zwischenzeitlich zu dem Ergebnis, dass Antidepressiva nur eine minimale Überlegenheit über Placebos vorwiesen. Vor dem Hintergrund oft auftretender Nebenwirkungen sowie unklarer Kenntnisse über Langzeiteffekte gilt es, im Einzelfall abzuwägen. Die berechtigte Frage stellt sich, ob solche Medikamente nicht mehr schaden als letztendlich nutzten, denn die Wirkung von Antidepressiva unterscheidet sich der Studie zufolge nur in geringer Weise von Scheinmedikamenten, was die generelle Frage der Aussagekraft solcher Studien für die ärztliche Therapie aufwirft.

Homöopathie (https://www.homimed.de/homoeopathie-in-der-medizin/wird-die-wirkung-der-homoeopathie-unterschaetzt/) - viele Menschen vertrauen auf ihre Wirkung

Bekannt ist die Homöopathie - auch bei ihren Kritikern - für ihre nebenwirkungsarme Wirkungsweise und ihre verblüffenden Heilungserfolge. Unabhängig davon, welche therapeutischen Effekte Homöopathika tatsächlich mit sich bringen, sollte die biologische und psychologische Wirkung des ggf. zugrundliegenden Effekts nicht unterschätzt werden, fordert Winfried Rief, Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Marburg und Leiter einer überregionalen Forschergruppe in der Süddeutschen Zeitung vom 22. August 2018.

Homöopathie erfährt bei Patienten eine steigende Beliebtheit

Nicht zuletzt aufgrund der geringen Nebenwirkungen steigt die Nachfrage von Homöopathika und homöopathischen Behandlungen. Inwiefern bei unterschiedlichen Krankheitsbildern homöopathische Arzneimittel - ausschließlich oder in Kombination mit anderen Therapien - eingesetzt werden können, sollte stets gewissenhaft mit den behandelnden Ärzten besprochen werden. Die Homöopathie zeigt jedenfalls in Studien u.a. der Versorgungsforschung gute Ergebnisse.

Bildquelle: © Jacek Chabraszewski – Fotolia

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.homimed.de
homimed
Gaugasse 10 65203 Wiesbaden

Pressekontakt
https://www.homimed.de
homimed
Gaugasse 10 65203 Wiesbaden

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de