Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 317.084
  Pressemitteilungen gelesen: 41.205.580x
03.02.2019 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Andreas Bippes¹ | Pressemitteilung löschen

Reputationsmanagement ist mehr als Löschanträge

Denken Sie an Reputationsmanagement (https://www.primseo.de/reputationsmanagement) als SEO-Maßnahme, dann kommen Ihnen vermutlich viele Dinge in den Kopf, vor allem aber Löschanträge. Wann sonst schließlich sollte man als Unternehmer oder Privatperson an ein Management des eigenen Rufes denken? Die Antwort - eigentlich immer. Denn bei gutem Reputationsmanagement geht es nicht nur darum, bereits entstandenen Schaden rückgängig zu machen oder einzudämmen, sondern auch die Inhalte zu präsentieren, mit denen Sie im Web gefunden werden wollen.

Was genau ist Reputationsmanagement (https://www.primseo.de/reputationsmanagement/reputationsmanagement-ist-mehr-als-loeschantraege) und wie hilft es bei der Wahrnehmung?

Im Internet muss man Sie nicht besonders gut kennen, um binnen weniger Klicks einen Einblick in Ihr Leben zu erhalten. Ihr Ruf liegt oft nur eine Google-Suche entfernt. Und das ist natürlich eigentlich ganz fantastisch, denn wenn alles positiv ist, werden neue Kunden oder Geschäftskontakte sofort auf Sie aufmerksam. Was aber, wenn etwas nicht stimmt? Nur allzu schnell sammeln sich im Netz negative Stimmen, die sich gegenseitig immer neue Nahrung für weitere negative Kommentare, Rezensionen oder sogar Hetzkampagnen geben. Auch Konkurrenten können Schmierpropaganda im Netz gegen Sie einfach als Bestellung aufgeben.

Einen schlechten Ruf kann man in Auftrag geben

Und eventuell sind Sie auch selber schuld oder gibt es einfach noch alte und irreführende Angaben zu Ihnen oder Ihrem Unternehmen im Netz, die Sie nicht mehr selbst entfernen können? In allen solchen Fällen greift das Reputationsmanagement (https://youtu.be/iZhji_tmXwI), denn auch wenn Sie nicht mehr gegen Inhalte vorgehen können, helfen gezielte Löschanträge Ihnen dabei, Ungewünschtes aus dem Netz zu entfernen. Doch wie bei der körperlichen Gesundheit auch, ist es nicht damit getan, Schäden erst nach dem Auftreten zu beheben.

Reputationsmanagement ist vor allem positiv

Alleine mit der Entfernung ungewünschter Inhalte ist es aber nicht getan. Gutes Reputationsmanagement hilft Ihnen auch dabei, den gewünschten Ruf aufzubauen und zu einer optimierten Außendarstellung zu kommen. So werden Sie über gutes Content Marketing genau so gefunden, wie Sie sich das wünschen und übernehmen die Kontrolle über Ihren digitalen Ruf. Denn besser als kein schlechter Ruf ist nur ein guter Ruf.

Bildquelle: © oatawa / Fotolia

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.primseo.de
PrimSEO GbR
Breisgaustraße 25 76532 Baden-Baden

Pressekontakt
http://www.primseo.de
PrimSEO GbR
Breisgaustraße 25 76532 Baden-Baden

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de